Eric Garcia musste auf dem Feld mit Sauerstoff beatmet werden
Eric Garcia musste auf dem Feld mit Sauerstoff beatmet werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester City feiert zum Restart nach der Corona-Pause einen Sieg gegen Arsenal. Das Spiel ist nach einer Verletzung länger unterbrochen. Mesut Özil ist nicht im Kader.

Anzeige

Der souveräne 3:0-Sieg von Meister Manchester City beim Restart der Premier League ist von einer üblen Verletzung überschattet worden.

Kurz vor dem Abpfiff war das Spiel nach einem Crash von City-Profi Eric Garcia fast zehn Minuten lang unterbrochen. Der Spanier wurde von Keeper Ederson am Kopf getroffen und mit einer Trage vom Feld gebracht.

Anzeige

Der 19-Jährige musste noch auf dem Rasen mit Sauerstoff versorgt werden. Sein Kopf wurde mit einer Nackenstütze stabilisiert.

Guardiola sorgt sich um Garcia

Noch gibt es keine Informationen über Diagnose und Zustand des Verteidigers. Auch Trainer Pep Guardiola konnte zunächst nichts Genaues sagen.

"Wir sind sehr besorgt. Er hat geantwortet, aber wir müssen abwarten. Er ist bei Bewusstsein, was ein gutes Zeichen ist. Wir werden eine weitere Untersuchung durchführen", erklärte der Spanier.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Podolski, Villa, Iniesta: So lief Finks Japan-Job mit den Superstars
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Superstar Sancho im Formtief
  • Fussball
    3
    Fussball
    Wagner huldigt ehemaligem Bayern-Star
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Everton: Horror-Fouls haben Folgen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Wie Ferrari seine Partner frustriert

Sportlich ist ManCity beim Pannen-Restart des englischen Oberhauses einen großen Schritt Richtung Vize-Meisterschaft gegangen. (Tabelle der Premier League)

Die Mannschaft von Guardiola und dem deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan bezwang den FC Arsenal klar - Hauptgesprächsthema war neben Garcia aber das Versagen der Torlinientechnik im ansonsten unspektakulären 0:0 zwischen Aston Villa und Sheffield United.

Durch den Sieg der Citizens kann der FC Liverpool um Jürgen Klopp am Sonntag den Meistertitel noch nicht perfekt machen.

Vor dem Restart waren die Profis beider Mannschaften symbolisch auf die Knie gegangen, um gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA zu protestieren.

Özil nicht im Kader von Arsenal

In Manchester stand Mesut Özil bei Arsenal nicht im Kader, Teammanager Mikel Arteta hatte ihn kurzfristig gestrichen. Bernd Leno im Tor und Shkodran Mustafi in der Abwehr konnten die verdiente Niederlage durch Tore von Raheem Sterling (45.), Kevin de Bruyne (51., Foulelfmeter) und Phil Foden (90.+1) nicht verhindern. David Luiz sah die Rote Karte (50.). 

Der von Bayern München umworbene Leroy Sané saß bei den Citizens auf der Bank und muss weiter auf sein Comeback nach seinem Kreuzbandriss warten.