Der FC Arsenal fährt einen Sieg ein - Mesut Özil kommt bei Temperaturen um die 30 Grad nicht zum Einsatz
Der FC Arsenal fährt einen Sieg ein - Mesut Özil kommt bei Temperaturen um die 30 Grad nicht zum Einsatz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Arsenal fährt gegen Southampton einen Sieg ein. Nationalspieler Mesut Özil ist auf der Tribüne der prallen Sonne ausgesetzt - zum Einsatz kommt er nicht.

Anzeige

Der englische Fußball-Erstligist FC Arsenal darf wieder auf die Teilnahme an der Europa League hoffen.

Die Mannschaft von Teammanager Mikel Arteta gewann in der Premier League beim FC Southampton mit 2:0 (1:0) und fuhr damit den ersten Sieg nach dem Restart und zwei Niederlagen ein. 

Anzeige

Dank der Treffer von Edward Nketiah (20.) und Joe Willock (87.) schiebt sich Arsenal auf den neunten Rang vor, in dieser Saison könnte schon Rang sieben für die Europa-League-Qualifikation genügen. Southampton, Team des früheren Leipziger Trainers Ralph Hasenhüttl, beendete das Spiel in Unterzahl, Jack Stephens sah nach einer Notbremse spät die Rote Karte (85.). 

Meistgelesene Artikel

Arsenal musste ohne den deutschen Nationaltorhüter Bernd Leno antreten, der zuletzt im Spiel bei Brighton and Hove Albion (1:2) eine Bänderdehnung im Knie erlitten hatte. Für Leno stand Emiliano Martinez im Gunners-Tor. Der frühere deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi kam über die volle Spielzeit zum Einsatz, Mesut Özil saß nur auf der Bank.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Özil musste gleich doppelt leiden. Dem Spielmacher blieb nicht nur ein Einsatz verwährt, er sah sich auf seinem Sitzplatz auf der Tribüne (während der Coronakrise sitzen die Spieler nicht auf der eigentlichen Ersatzbank, Anm. d. Red.) auch der prallen Sonne ausgesetzt. Bei Temperaturen um die 30 Grad griff der 31-Jährige daher zum Schutz zu einem roten Regenschirm.