Lesedauer: 2 Minuten

Köln - UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat sich bei einem möglichen Spielabbruch aufgrund der Coronakrise für den FC Liverpool als englischen Meister ausgesprochen.

Anzeige

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat sich für den FC Liverpool als englischen Meister ausgesprochen, auch wenn die Saison in der Premier League aufgrund der Corona-Pandemie nicht beendet werden kann. 

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Anzeige

Ceferin glaubt an ein reguläres Saisonende

"Falls die Spiele nicht gespielt werden können, müssen wir einen Weg finden", sagte Ceferin der slowenischen Sportzeitung Ekipa.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp liegt derzeit 25 Punkte vor Titelverteidiger Manchester City. Er sehe kein Szenario, bei dem Liverpool nicht der Meister wäre, so Ceferin.

  1. Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Meistgelesene Artikel

Die Premier League pausiert derzeit auf unbestimmte Zeit. Ceferin glaubt aber weiterhin an ein reguläres Saisonende. "Ich bin ein Optimist", sagte der Slowene. Er könne aber nichts "garantieren oder versprechen".

Es hänge alles davon ab, "ob die Umstände sicher genug sind, damit beim Fußballspielen niemand in Gefahr gerät".