Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige

Die Spieler der Premier League haben sich zusammengetan, um der Corona-Pandemie gemeinsam die Stirn zu bieten. 

Angeführt von Jordan Henderson vom FC Liverpool riefen die Kapitäne der englischen Erstligisten einen Fonds ins Leben, der im Kampf gegen das Virus zum Einsatz kommen soll. 

Anzeige

Die Initaitive #PlayersTogether soll das Geld an genau die Stellen bringen, "wo es am meisten benötigt wird", heißt es in einem offiziellen Statement. 

Profitieren werden von den Mitteln der Stars in erster Linie das englische Gesundheitssystem NHS (National Healtcare System). 

Vorangetrieben wurde die Idee vor allem in einer WhatsApp-Gruppe, der die Spielführer der Premier-League-Klubs angehört hatten. Zudem habe es diverse Video-Konferenzen geben, an denen sich zahlreiche Spieler beteiligt haben sollen. Wie die Daily Mail berichtet, ging es dabei in erster Linie um die Höhe der finanziellen Beteiligung einzelner Profis an der Initiative. 

Weiter keine Einigung beim Thema Gehaltsverzicht

Die Gelder werden dem Bericht zufolge anonym fließen. 

"Es ist ein kritischer Zeitpunkt für unser Land und unser Gesundheitssystem. Wir sind der Absicht, zu helfen, wie auch immer wir können", hieß es in dem Statement Profis. 

Meistgelesene Artikel

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Es gehe darum, eine gemeinsame Aktion "als Spieler" zu starten. Diese sei jedoch unabhängig von den Klubs und der Liga, die zuletzt einen Gehaltsverzicht von den Fußballern eingefordert hatte, zu betrachten. 

Weil sich die Stars dieser Forderung bisher widersetzten, wurde viel Kritik laut.