Es ist nicht das erste Mal, dass Salah in seiner Heimat tätig wird
Es ist nicht das erste Mal, dass Salah in seiner Heimat tätig wird © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mohamed Salah versorgt seine Heimatregion in Ägypten mit Nahrungsmitteln. Es ist nicht das erste Mal, dass der Liverpool-Star dort tätig wird.

Anzeige

Mohamed Salah hat sich einmal mehr für die Menschen aus seinem Heimatdorf eingesetzt. 

Der ägyptische Superstar des englischen Topteams FC Liverpool spendete Tausende Tonnen an Nahrungsmitteln an die Bewohner von Nagrig. Dies berichtet der Egypt Independent

Anzeige

Salahs Vater, Salah Ghaly, erklärte, dass sein Sohn den Menschen während der Corona-Pandemie helfen wolle. 

Deshalb habe dieser die Anwohner in seiner ehemaligen Heimat dazu aufgefordert, große Menschenansammlungen zu vermeiden und sich an die derzeit üblichen Gesundheits-Richtlinien zu halten. 

Unter anderem habe man das Dorf mit frischem Fleisch versorgt, das auch an die umliegenden Dörfer verteilt werden soll. Zudem seien Atemmasken verteilt worden.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Wie Salahs Vater ausführte, unterstütze die wohltätige Stiftung des Stürmers die Bewohner Nagrigs schon länger mit finanziellen Hilfsmitteln. 

Zudem hatte Salah in der Vergangenheit schon an das ansässige Krankenhaus gespendet und den Bau einer Kläranlage vorangetrieben.