Lesedauer: 2 Minuten

Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola trauert um seine Mutter Dolors Sala Carrió. Wie sein Klub Manchester City mitteilt, ist sie an den Folgen des Coronavirus verstorben.

Anzeige

Schock für Pep Guardiola. Seine Mutter Dolors Sala Carrió ist an den Folgen des Coronavirus im Alter von 82 Jahren verstorben.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Anzeige

Guardiolas Mutter stirbt an den Folgen einer Corona-Infektion

Das teilte Guardiolas Klub Manchester City am Montag in einem Statement auf Twitter mit.

Darin heißt es: "Die Manchester City-Familie ist bestürzt darüber heute mitteilen zu müssen, dass Peps Mutter Dolors Sala Carrió in Manresa, Barcelona, gestorben ist, nachdem sie sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Jeder, der mit dem Klub verbunden ist, sendet in dieser betrüblichen Zeit sein herzlichstes Mitgefühl an Pep, seine Familie und all ihre Freunde."

Meistgelesene Artikel

FC Bayern bekundet Beileid

Guardiola hatte seiner spanischen Heimat im vergangenen Monat eine Million Euro gespendet, um notwendiges medizinisches Equipment im Kampf gegen das Virus zu beschaffen.

Der 49-Jährige ist seit 2016 Trainer von Manchester City und holte seither acht Titel mit den Skyblues. Zuvor war der Spanier drei Jahre beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München tätig.

Die Münchner reagierten auch promt auf die traurige Nachricht und bekundeten ihr Beileid via Twitter: "Lieber Pep, der gesamte FC Bayern ist in Trauer mit Dir und Deiner Familie verbunden!"