Lesedauer: 3 Minuten

München - 2014 wurde Robin van Persie unter Louis van Gaal WM-Dritter. Bei Manchester United kommt es zum Bruch - mit eiskalten Worten, wie sich van Persie erinnert.

Anzeige

Beim FC Bayern wurde Louis van Gaal zum "Feierbiest", gewann mit den Münchnern 2010 das Double und zog ins Champions-League-Finale ein, hinterließ mit seiner eigenwilligen Art aber auch verbrannte Erde.

Nicht erst in München, sondern auch auf seinen vorherigen Stationen eckte van Gaal mit seiner teils schroffen Art immer wieder an - und nach seinem Abschied aus Deutschland bestätigte er unter anderem bei Manchester United seinen Ruf.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Das bekam auch sein Landsmann Robin van Persie zu spüren, der sich noch lebhaft daran erinnert, wie ihm van Gaal einst mitteilte, dass er die Red Devils verlassen müsse - nur ein Jahr nachdem die beiden bei der WM 2014 mit dem niederländischen Nationalteam gemeinsam Platz drei erreicht hatten.

Van Gaal zu van Persie: "Deine Zeit ist abgelaufen"

"In meiner letzten Saison hatte ich diese Unterhaltung mit Louis van Gaal. Ich hatte zwei gute Jahre mit der Nationalmannschaft hinter mir, aber meine letzte Saison in Manchester, seine erste, war nicht so großartig", erinnert sich van Persie im High Performance Podcast von Jake Humphrey.

Unter anderem hatte eine Knöchelverletzung den Offensivstar ausgebremst.

"Ich hatte also dieses Gespräch mit van Gaal und er sagte mir: 'Okay Robin, ich bin der Trainer, du bist der Spieler, du musst gehen. Deine Zeit ist abgelaufen'", verrät van Persie.

Er habe seinem Trainer gesagt, dass er ja immer noch einen Vertrag bei ManUnited habe, "aber er meinte nur: 'Das interessiert mich nicht!' Ich hatte so etwas kommen sehen, aber nicht so skrupellos und auf die Art und Weise, wie er es sagte."

Meistgelesene Artikel

Besonders schwierig sei in dem Moment der Gedanke an seine Familie gewesen, die zu der Zeit sehr glücklich in England gewesen sei, sagt van Persie rückblickend.

Wechsel von Manchester United zu Fenerbahce

Also habe er van Gaal noch einmal auf seinen gültigen Vertrag hingewiesen und erklärt, dass man ja sehen werde, was passiert: "Dann habe ich seine Hand geschüttelt und bin aufgestanden."

Die unmittelbaren Folgen bekam van Persie jedoch schnell aufgezeigt. "Wir haben die Saisonvorbereitung aufgenommen und ich durfte beim Elf-gegen-Elf nicht einmal mehr mitspielen", berichtet der Vize-Weltmeister von 2010.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Kurz darauf war sein Abschied aus Manchester endgültig besiegelt: Im Juli 2015 wechselte van Persie für rund 6,5 Millionen Euro in die Türkei zu Fenerbahce.

Im Sommer 2019 beendete der heute 36-Jährige schließlich bei seinem Jugendverein Feyenoord Rotterdam seine aktive Karriere.