Lesedauer: 2 Minuten

Nationalspieler Antonio Rüdiger zeigt sich während der Coronakrise großzügig. Der Chelsea-Profi spendet 60.000 Masken an das Heimatland seiner Mutter.

Anzeige

Nationalspieler Antonio Rüdiger will über seine Stiftung 60.000 Gesichtsmasken für einkommensschwache Markthändler im afrikanischen Freetown/Sierra Leone spenden. Das gab der Abwehrspieler des FC Chelsea auf seinen sozialen Netzwerkseiten bekannt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Bayern ohne Kimmich alles fehlt
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss Trainer-Haaland finden
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sörloth: 20 Millionen für - nichts?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi

An der 30.000 US-Dollar teuren Aktion wollen sich unter anderem auch die Fußballprofis Mesut Özil, N'Golo Kante und Olivier Giroud beteiligen.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Chelsea bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Das wird hoffentlich die Ausbreitung von COVID-19 etwas reduzieren", schrieb Rüdiger, dessen Mutter aus Sierra Leone stammt, auf Twitter.