Mason Mount hat sich bei Trainer Frank Lampard entschuldigt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

London - Mason Mount bricht die Quarantäne-Vorschrift bei Chelsea und handelt sich damit Ärger ein. Jetzt entschuldigt er sich bei seinem Trainer Frank Lampard.

Anzeige

Chelsea-Troublemaker Mason Mount hat sich nach seinem Verstoß gegen die angeordnete Quarantäne offiziell entschuldigt.

Wie die britische DailyMail berichtet, soll der 21-Jährige Mittelfeldspieler nach seinem Ausflug auf den Bolzplatz mit Trainer Frank Lampard telefoniert haben, bereits zuvor hatte der Shootingstar von den Klub-Verantwortlichen eine klare Ansage erhalten.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Mount auf dem Bolzplatz erwischt

Nachdem sich mit dem ehemaligen Bayern-Flirt Callum Hudson-Odoi auch bei den Blues der erste Spieler mit dem Coronavirus infiziert hatte, hatte der Klub für alle Akteure und Verantwortlichen eine 14-tägige Quarantäne verordnet.

Allerdings wurde Mount - entgegen der Anordnung - zusammen mit West Hams Declan Rice auf dem Trent Park Football Centre im Londoner Barnet beim Kicken erwischt.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Mount muss mit Strafe rechnen

Ein Mann, der seinen Sohn vom Training abgeholt hatte, hatte die beiden Premier-League-Profis enttarnt. Die beiden Nationalspieler hätten zwar Kapuzen getragen, er habe sie trotzdem sofort erkannt.

Während Rice bei West Ham zwar nicht unter Quarantäne steht, hat diese Aktion für Mount Folgen: Er wird - trotz Entschuldigung - vom Verein wohl eine Strafe aufgebrummt bekommen.