Lesedauer: 2 Minuten

Auch auf der Insel wird der Ball vorerst ruhen. Die Premier League setzt ihren Spielbetrieb bis Anfang April wegen des Coronavirus aus.

Anzeige

Nach mehreren prominenten Corona-Fällen setzt auch die englische Premier League die Saison bis mindestens 3. April aus. Diese Entscheidung verkündete die Liga nach einer Krisensitzung am Freitag.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Anzeige

Der englische Verband FA und die English Football League (EFL) mit der zweitklassigen Championship sowie der League One und Two (3. und 4. Liga) folgten diesem Beschluss ebenso wie der Frauen-Fußball auf der Insel.

Arsenal-Coach Mikael Arteta und Chelsea-Star Callum Hudson-Odoi waren positiv auf Covid-19 getestet worden.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves

Besonders bitter ist die Entscheidung für den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp, der auf bestem Weg war, den Meistertitel einzuheimsen.

"Am heutigen Tage sind Fußball und Fußballspiele überhaupt nicht wichtig", schrieb Klopp in einem Brief an die Fans. Sollte die Entscheidung dazu beitragen, dass auch nur eine einzige Person gesund bleiben könne, werde der FC Liverpool sie nicht in Frage stellen. "Gegen dieses Virus ist auch der Fußball nicht immun." Klopp schloss sein Schreiben mit den Worten: "Passt auf euch auf! You'll Never Walk Alone, Jürgen."