Pep Guardiola (r.) will Leroy Sané behutsam an den Spielbetrieb heranführen
Pep Guardiola (r.) will Leroy Sané behutsam an den Spielbetrieb heranführen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Leroy Sané kommt seinem Comeback nach langer Verletzung immer näher. Doch Manchester Citys Trainer Pep Guardiola bremst die Erwartungen noch.

Anzeige

Leroy Sané hat sich auf dem Fußballplatz zurückgemeldet – wenn auch vorerst nur in der U23 von Manchester City.

Auf sein Comeback bei den Profis muss der deutsche Nationalspieler aber offenbar noch ein bisschen warten.

Anzeige

Denn auch beim Auswärtsspiel der englischen Meisters im FA Cup bei Sheffield Wednesday wird Sané nicht zum Einsatz kommen.

"Er ist noch nicht bereit", sagte Citys Trainer Pep Guardiola am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Ende Februar war Sané bei der 2:4-Niederlage der zweiten Mannschaft der Skyblues erstmals nach seinem Kreuzbandriss wieder zu einem Spiel gekommen.

Auch Sané fordert Geduld

Weitere Einsätze im Nachwuchsteam könnten folgen. "Jetzt dauert es Wochen und Wochen und Wochen, in denen man in der zweiten Mannschaft spielt, und vielleicht bekommt man dann einen Einsatz", erklärte Guardiola. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    "Beschämend": Gegenwind für Klopp
  • Int. Fußball / Premier League
    3
    Int. Fußball / Premier League
    Jiménez erleidet Schädelbruch
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Schröder mit Forderung an Lakers
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern

Sané selbst hatte nach seiner Rückkehr auf der "kleinen Bühne" die Erwartungen ebenfalls gebremst. "Es ist noch ein Stück, bis ich bei 100 Prozent bin und auf dem Niveau, auf dem ich vorher war. Daran gibt es gar keine Zweifel."

Der 24-Jährige hatte sich das Kreuzband zu Saisonbeginn gerissen und fällt seitdem aus. Mit der deutschen Nationalmannschaft will er im Sommer zur EM fahren – spätestens dann dürfte auch ein möglicher Wechsel zum FC Bayern wieder ein konkretes Thema werden.