Lesedauer: 2 Minuten

Die Premier League pausiert wegen des Coronavirus den zweiten Spieltag hintereinander. Mehrere Stars sollen die Pause für ein Party-Wochenende genutzt haben.

Anzeige

Dele Alli droht mächtiger Ärger! Trotz des grassierenden Coronapandemie sollen der Spieler von Tottenham Hotspur sowie weitere Premier-League-Stars laut Sun am Wochenende in London Party gefeiert haben.

Wie bei den meisten Teams ist der Trainingsbetrieb der "Spurs" eingestellt. Der Ligabetrieb ruht seit zwei Wochen, inzwischen bis auf weiteres. Anstatt zuhause zu bleiben und das Virus einzudämmen, gehen einige Profis aus.

Anzeige

Alli soll mit zwei Nächten in Folge am ausdauerndsten gewesen sein. An einem Abend verließen der Spurs-Mittelfeldmann und seine Freundin einen VIP-Club erst um 3.37 Uhr, berichtet das englische Boulevardblatt.

Walker und Mahrez droht Ärger mit Pep

Vorher soll der 23-Jährige in Begleitung von Kyle Walker Cocktails und Shots konsumiert haben. Walker und Alli sind Nationalmannschaftskollegen und seit der gemeinsamen Zeit an der White Hart Lane befreundet. Walker war nicht der einzige Akteur von Manchester City, dem Ärger von City-Coach Pep Guardiola droht.

Auch Riyad Mahrez soll im Nachtleben gesichtet worden sein. Die Spieler der "Citizens" sind eigentlich dazu angehalten, einen täglichen Trainingsplan umzusetzen. Guardiola hielt seine Spieler an, in Form zu bleiben.

Aymeric Laporte, Innenverteidiger bei den "Skyblues", hat dafür im Gegensatz zu seinen beiden Mitspielern Verständnis: "Man vertraut dir, dann musst du professionell sein." Das Team folge den Vorgaben, denn "falls die Spiele wieder beginnen, müssen wir in Topform sein", ergänzte der Franzose.

Neben dem Respekt gegenüber dem eigenen Verein gewinnt der 25-Jährige dem Ganzen auch etwas Positives ab: "Es ist besser für unsere Gesundheit". Ob das Alli, Walker und Co. genauso sehen, mag angesichts des Wochenendes bezweifelt werden.

Saison mit Planabweichungen für "Spurs" und City"

Die Spurs erleben eine durchwachsende Saison, schieden zuletzt gegen RB Leipzig aus der Champions League aus. Mit Platz 8 aktuell würden sie sogar das internationale Geschäft verpassen. (SERVICE: Tabelle)

Während Man City in der nationalen Liga nicht mehr ins Titelrennen eingreifen können, rechnet sich Guardiolas Mannschaft noch Chancen in der Königsklasse aus. Nach dem Hinspielsieg im Achtelfinale bei Real Madrid (2:1) müssen die Engländer aber auch auf eine Fortsetzung der Königsklasse hoffen.