Lesedauer: 3 Minuten

Der zehnjährige ManUnited-Fan Daragh Curley wünscht sich eine Niederlage des FC Liverpool. In einem persönlichen Brief wendet sich Jürgen Klopp an ihn.

Anzeige

Jürgen Klopp hat einem jungen Fan von Manchester United einen persönlichen Brief geschrieben.

Der zehnjährige Daragh Curley hatte sich mit einem Brief an den FC Liverpool gewandt und Trainer Klopp gebeten, künftig nicht mehr mit seinem Team zu gewinnen.

Anzeige

"Liverpool gewinnt zu viele Spiele. Wenn du noch neun Spiele gewinnst, bist du von allen englischen Klubs am längsten ungeschlagen. Das ist für einen United-Fan wie mich sehr traurig", schrieb der Junge in dem vor einem Monat abgeschickten Brief. Mittlerweile fehlen auf den Rekord des FC Arsenal (49 Spiele in Folge ungeschlagen) vom Jahre 2004 noch sechs Spiele.

Daragh bat also: "Wenn Liverpool das nächste Mal spielt, lass sie bitte verlieren. Du brauchst nur das andere Team treffen lassen. Ich hoffe, ich habe dich überzeugt, ab sofort weder die Liga noch ein Spiel zu gewinnen."

Klopp schreibt Daragh langen Brief

Zur Überraschung des Schülers und seiner Eltern antwortete Klopp in einem langen Brief und ging auf den Wunsch des jungen Fans ein.

© Gordon Curley

"Leider kann ich deine Bitte nicht erfüllen, allerdings natürlich nicht freiwillig. So gern du auch Liverpool verlieren sehen willst: Es ist mein Job, alles dafür zu tun, dass ich Liverpool beim Gewinnen helfe, weil es Millionen Menschen in der ganzen Welt gibt, die das wollen. Ich möchte sie wirklich nicht enttäuschen."

Klopp erklärte jedoch, dass die Reds in der Vergangenheit Spiele verloren haben und auch in Zukunft verlieren würden. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

"Darum geht es für mich im Fußball"

"Das Problem ist: Als Zehnjähriger denkst du, dass Dinge immer so sind wie im Moment, aber wenn ich dir eines sagen kann als 52-Jähriger, ist es, dass das definitiv nicht der Fall ist." Klopp lobte Daragh im Anschluss noch für seine Leidenschaft für den Fußball und seinen Klub.

"Manchester United kann glücklich sein, dich zu haben. Ich hoffe, dass du nicht zu enttäuscht bist, wenn wir Spiele gewinnen und vielleicht sogar Titel holen, weil unsere Klubs zwar große Rivalen sind, aber auch großen Respekt voreinander haben. Darum geht es für mich im Fußball."

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern verlängert mit Thomas Müller
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Coronavirus stoppt Arnautovic
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Nationalspieler erneut in Quarantäne
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    WWE-Durchbruch mit Beigeschmack
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Klose lässt die Bayern zappeln

Die Siegesserie Liverpools hat für den jungen Fan zumindest ein Gutes: ManUnited konnte als einziger Klub in dieser Saison im Herbst einen Punkt gegen Liverpool holen, die übrigen 25 Partien gewannen die Reds.

Daragh will ManUnited-Fan bleiben

In der BBC erklärte Daraghs Vater Gordon Curley, dass die Familie von dem Brief sehr überrascht war. "Jürgen Klopp scheint ein schrecklich, schrecklich anständiger Mensch zu sein. Es ist schrecklich, dass es in Liverpool so gut läuft, aber dahinter muss man Klopp und seine Erfolge respektieren. Er kam die ganze Zeit wie ein netter Kerl rüber. Der Brief bestätigt mir wirklich, dass er ein anständiger Mensch ist."

Ihm gefalle, dass es in dem Brief auch im Sportlichkeit und Respekt gehe. "Ich finde es großartig, das zu einem Zehnjährigen zu sagen." Dennoch komme es für die Familie nicht in Frage, künftig ManUnited nicht mehr zu unterstützen.