Lesedauer: 2 Minuten

Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool meist Bankdrücker. Sein ehemaliger Mitspieler Peter Crouch kritisiert die Einstellung des Schweizers.

Anzeige

Von 2015 bis 2018 spielten Peter Crouch und Xherdan Shaqiri gemeinsam bei Stoke City.

Dann verließ Shaqiri den damaligen Absteiger aus der Premier League und schloss sich dem FC Liverpool an. Crouch kritisierte nun seinen ehemaligen Teamkollegen für dessen Einstellung.

Anzeige

"Er ist einer der Besten, mit denen ich je zusammengespielt habe, aber gepaart mit viel taktischer Disziplinlosigkeit", so Crouch gegenüber Irish Independent. In seiner Autobiografie, die im Sommer erschien, bekommt Shaqiri zwar einige lobende Worte, doch bereits in Crouchs Buch finden sich einige Anschuldigungen gegenüber Shaqiri.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Crouch gibt Shaqiri Mitschuld am Abstieg von Stoke City

So soll der Schweizer nicht gerade unschuldig am Abstieg der "Potters" gewesen sein.

"Es gibt einen schmalen Grat zwischen quirlig sein und einfach nur zu tun, was einem passt. Natürlich kann man einwenden, dass Shaqiri acht Tore und sieben Assists in dieser Saison gemacht hat. Allerdings in einer Mannschaft, die abgestiegen ist. Für 85 Minuten hat er jedes Wochenende die Arbeit aller anderen schwieriger gemacht. Der Groll im Team und auch in der Klubleitung wuchs."

Meistgelesene Artikel
  • US-Sport / NBA
    1
    US-Sport / NBA
    Mamba out - für immer unvergessen
  • US-SPORT / NBA
    2
    US-SPORT / NBA
    Sportwelt trauert um Kobe Bryant
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Haaland: Ein ganzes Land steht kopf
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Kobe Bryant und Tochter sind tot
  • Int. Fußball
    5
    Int. Fußball
    Liverpool patzt gegen Drittligisten

Crouch, der insgesamt drei Jahre seiner Karriere in Liverpool spielte, wird wohl kein Fan des Schweizers mehr.

Shaqiri muss sich aktuell mit einer Reservisten-Rolle unter Jürgen Klopp begnügen. Der ehemalige Spieler des FC Bayern kommt in der laufenden Saison auf lediglich einen Einsatz über 90 Minuten.