Lesedauer: 2 Minuten

London - Der FC Arsenal muss die nächste Enttäuschung hinnehmen. Gegen Abstiegskandidat Brighton & Hove kassiert das Team von Mesut Özil eine enttäuschende Niederlage.

Anzeige

Der FC Arsenal erleidet den nächsten Rückschlag. 

Das Team des neuen Co-Trainers Per Mertesacker unterlag Brighton & Hove Albion nach einer enttäuschenden Vorstellung mit 1:2 (0:1). (LIVETICKER zum Nachlesen)

Anzeige

Adam Webster (36.) und Neal Maupay (80.) trafen zum Sieg der Gäste. Erst nach der Pause hatte Arsenal dank einer leichten Steigerung den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Alexandre Lacazette (50.) erzielt. Mertesackers Weltmeisterkollege Mesut Özil stand ebenso wie der Ex-Leverkusener Bernd Leno in der Startelf.

Nach dem Schlusspfiff gab es Zoff zwischen Özil und Torschütze Lacazette, wie TV-Bilder zeigen. Der frühere deutsche Nationalspieler schrie verärgert nach seinem Teamkollegen, der bereits auf dem Weg Richtung Spielertunnel war. Doch Lacazette reagierte nicht auf Özils Rufe. Der Auslöser für den Ärger des Deutschen ist unklar. 

Pfiffe und Buhrufe nach Pleite

Neben dem Ärger unter den Arsenal-Spielern gab es auch Pfiffe und Buhrufe von den Rängen nach dem Ende der Partie.

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich habe das Gefühl, dass egal was wir tun, es kommt nicht das Richtige heraus", sagte Arsenal-Profi Hector Bellerin nach der Partie frustriert.

Für die Gunners nimmt die Krise nach der neuerlichen Pleite fast schon beängstigende Züge an. Auf Tabellenplatz zehn verliert Arsenal, das wettbewerbsübergreifend seit neun Spielen auf einen Sieg wartet, allmählich den Anschluss an die europäischen Plätze. (Service: TABELLE der Premier League)

Keine Trendwende unter Ljungberg und Mertesacker

Auch der neue Coach Freddie Ljungberg konnte zusammen mit Mertesacker keine Trendwende herbeiführen. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Beim Debüt der beiden ehemaligen Profis auf der Trainerbank waren die Gunners nicht über ein Remis beim Abstiegskandidaten Norwich City (2:2) hinausgekommen. Ljungberg und Mertesacker waren in der vergangenen Woche eingesprungen, nachdem die Londoner Unai Emery nach dem 1:2 in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt entlassen hatten.

Kurioser Treffer in Sheffield

Im zweiten Spiel des Donnerstagabends konnte sich Newcastle United bei Überraschungsteam Sheffield United mit 2:0 (1:0) durchsetzen. 

Allan Saint-Maximin (15.) und Jonjo Shelvey (70.) erzielten die Treffer für die Gäste. Das zweite Tor wurde zum kuriosen Höhepunkt des Spiels. Andrew Carroll hatte einen langen Ball in den Lauf von Shelvey verlängert, der mutterseelenallein auf das Tor der Gastgeber zulief. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Stimmen: Goretzka foppt Lewandowski
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Messi führt Barca ins Viertelfinale
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Hilft Ferrari Vettel wirklich noch?
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Can und Ex-Bayern liken Sarri-Aus
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Lewy-Gala, Perisic stark

Die Sheffield-Spieler waren allesamt stehengeblieben, da sie bei Carrolls Kopfball eine Abseitsstellung vermutet hatten. Der englische Stürmer hatte aber nicht in der verbotenen Zone gestanden.