Lesedauer: 2 Minuten

Nur wenige Tage nach seiner kuriosen Entlassung beim SSC Neapel steht Carlo Ancelotti offenbar vor einer neuen Aufgabe. Everton äußert sich zur Trainersuche.

Anzeige

Carlo Ancelotti winkt offenbar ein neuer Trainerjob.

Fünf Tage nach seiner Entlassung beim SSC Neapel flog der ehemalige Coach des FC Bayern zu Gesprächen zum FC Everton. Das berichtete unter anderem der Guardian.

Anzeige

Demnach soll der Austausch zwischen Vertreten des Stadtrivalen des FC Liverpool und dem 60-jährigen Italiener positiv verlaufen sein. Wie englische Medien am Abend übereinstimmend vermeldeten, sollen sich beide Parteien bereits grundsätzlich einig sein.

Everton gibt Statement zur Trainersuche ab

Der Klub gab ab späten Abend ein Statement zur Trainersuche ab. Seit der Entlassung von Marco Silva vor elf Tagen habe die Vereinsführung sich mit einigen Kandidaten ausgetauscht. "Wir können bestätigen, dass bislang kein Vertragsangebot unterbreitet wurde", hieß es in der Mitteilung. Zudem sei noch keiner der Kandidaten von der Liste gestrichen worden.

Darüber hinaus bestätigten die Toffees, dass auch am Mittwochabend im Viertelfinale des Carabao Cup gegen Leicester City Interimstrainer Duncan Ferguson auf der Bank sitzen werde.

Ancelotti in Neapel entlassen

Ancelotti war vergangene Woche nach dem 4:0-Sieg in der Champions League gegen KRC Genk vor allem wegen des Absturzes auf Platz sieben und Spannungen mit Napoli-Boss Aurelio De Laurentiis entlassen worden.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Schuberts bitterer Abend
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Gladbach: Feierbefehl von Rose
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Leipzig-Pleite stachelte Bayern an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nagelsmann mit heftiger Kritik
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    EM-Fazit zur deutschen Mannschaft

Everton hatte sich nach der 2:5-Niederlage im Derby gegen Liverpool von Trainer Silva getrennt. Unter Interimstrainer Ferguson holten die Toffees zuletzt vier Punkte aus den Spielen gegen Chelsea (3:1) und Manchester United (1:1).