Lesedauer: 2 Minuten

ManCity-Trainer Pep Guardiola ist nach dem Rekordsieg seines Teams voll des Lobes und hebt die "gnadenlose" Effizienz seiner Mannschaft hervor.

Anzeige

Pep Guardiola war nach Manchester Citys Premier-League-Rekordsieg voll des Lobes für seine Schützlinge.

"Man spielt für die Zuschauer. Ich hätte es nicht gerne gesehen, wenn meine Spieler nach der 5:0-Führung in der zweiten Hälfte nicht mehr rennen. Das ist ein Mangel an Respekt", sagte der Teammanager: "Wir haben seriös gespielt, wir haben nichts besonderes gemacht. Das ist die beste Art zu spielen."

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Eine Woche nach der Pleite beim Aufsteiger Norwich City (2:3) fertigte der englische Fußball-Meister das Schlusslicht FC Watford am Samstag mit 8:0 (5:0) ab und übertraf damit die Klub-Bestmarke vom 7:0 gegen Norwich aus dem Jahr 2013. Den höchsten Premier-League-Sieg überhaupt verpasste City allerdings um ein Tor: Stadtrivale United hatte 1995 mit 9:0 gegen Ipswich Town gewonnen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Podolski, Villa, Iniesta: So lief Finks Japan-Job mit den Superstars
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Superstar Sancho im Formtief
  • Fussball
    3
    Fussball
    Wagner huldigt ehemaligem Bayern-Star
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Everton: Horror-Fouls haben Folgen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Wie Ferrari seine Partner frustriert

Bereits in der 18. Minute führte der sechsmalige Meister mit 5:0 - nie zuvor ging ein Team in der Premier League schneller mit fünf Toren in Führung. "Die Qualität unserer Spieler hat den Unterschied gemacht", sagte Guardiola über die "gnadenlose" Effizienz seiner Spieler zu Beginn der Begegnung. Am häufigsten traf Dreierpacker Bernardo Silva (15./49./60.).