Max Taylor (obere Reihe, mitte) ist bei Manchester United zurück
Max Taylor (obere Reihe, mitte) ist bei Manchester United zurück © Instagram@manchesterunited
Lesedauer: 2 Minuten

Anfang Februar macht Max Taylor seine Krebserkrankung öffentlich. Nun kehrt der Profi von Manchester United ins Training des Premier-League-Klubs zurück.

Anzeige

Max Taylor ist nach erfolgreicher Krebsbehandlung wieder ins Training bei Manchester United zurückgekehrt.

Der 19-Jährige, der im vergangenen Jahr seinen ersten Profivertrag unterschrieb, nahm in dieser Woche erstmals wieder am Training teil, nachdem er die Chemotherapie erfolgreich abgeschlossen hatte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Taylor bedankt sich für Unterstützung

"Ich bin unglaublich stolz und glücklich, mit meinen Teamkollegen und Freunden wieder auf dem Trainingsplatz zu sein", sagte Taylor zu ManUtd.com.  "Ohne die unschätzbare Unterstützung meiner Familie, meiner Teamkollegen und natürlich der Krankenschwestern und Ärzte wäre meine Rückkehr zur Ausbildung in dieser Phase nicht möglich gewesen", bedankte sich der Verteidiger für die großartige Untersztützung.

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Taylor wird bis zu seiner vollständigen Genesung mit Unterbrechungen am Training teilnehmen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Taylor seit Februar außer Gefecht

Der Teenager hatte im Februar zum ersten Mal seine Erkrankung öffentlich gemacht, als er dem medizinischen Personal und dem Klub für die Unterstützung während der Behandlung dankte.

Taylor hat nach seiner Diagnose eine Spendenseite eingerichtet , um Geld für drei verschiedene Krebsorganisationen zu sammeln, und bereits über 10.000 Pfund gesammelt.