FBL-ENG-PR-ARSENAL-BURNLEY
Sie lassen Arsenal jubeln. Lacazette und Aubameyang treffen beim Gunners-Sieg gegen Burnley © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Arsenal gewinnt auch das zweite Spiel der Saison und springt an die Tabellenspitze. Emery und seine Gunners erwischen einen Traumstart in die neue Saison.

Anzeige

Arsenal schlägt Burnley in einer umkämpften Partie mit 2:1 (1:1). Pierre-Emerick Aubameyang erzielt den entscheidenden Treffer. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Auch im zweiten Spiel der Saison lief Arsenal ohne Mesut Özil auf. Der ehemalige deutsche Nationalspieler stand beim Heimspiel gegen den FC Burnley nicht im Kader der Gunners. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Nachdem Özil und Teamkollege Sead Kolasinac vor drei Wochen überfallen worden waren, standen beide beim Saisonauftakt nicht im Kader von Unai Emery. Kolasinac kehrte an diesem Spieltag auf die Bank zurück und kam in der Schlussphase zum Einsatz.

David Luiz feiert erfolgreiches Debüt

Neuzugang David Luiz gab sein Debüt im Arsenal-Trikot. Die Gunners erwischten einen sehr guten Start, gingen früh durch Alexandre Lacazette in Führung (13.) und kontrollierten danach die Partie weitgehend.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch Burnley lauerte auf Konter, kam zu vielen Abschlüssen und traf noch vor der Pause zum Ausgleich. Ashley Barnes schob aus kürzester Distanz zum 1:1 gegen Bernd Leno ein.

Lacazette und Aubameyang schießen Arsenal an die Tabellenspitze

In der Halbzeit brachte Emery Neuzugang Nicolas Pépé für den ehemaligen Hoffenheimer Reiss Nelson. Arsenal gab vor heimischer Kulisse weiter den Ton an und Aubameyang erlöste die stürmenden Londoner (64.), durch einen überlegten Abschluss knapp außerhalb des Strafraums.

Burnley drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich, doch die Abwehr der Gunners hielt dem Druck stand.

Damit kämpfen sich die Nordlondoner an die Spitze der Tabelle. Traumstart für Emery. (Der Spielplan der Premier League)