Lesedauer: 2 Minuten

Ärger beim FC Arsenal vor der Abreise in das Trainingslager. Der langjährige Kapitän Laurent Koscielny hat sich geweigert, mit in das Trainingslager in die USA zu reisen.

Anzeige

Arsenal-Urgestein Laurent Koscielny hat seinen langjährigen Arbeitgeber vor den Kopf gestoßen.

Der 33-Jährige, der sich nach einem neuen Klub umsieht, hat sich geweigert, mit den Gunners in das Trainingslager in die USA zu reisen. Das gab der Klub jetzt offiziell bekannt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Verantwortlichen seien "sehr enttäuscht" über die Aktion. Der langjährige Kapitän, der 255 Spiele für die Gunners absolviert hat, verstoße damit "gegen unsere klaren Anweisungen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Klub hofft, die Angelegenheit bald klären zu können und kündigte an, keine weiteren Statements dazu mehr abzugeben.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves