Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Tragödie um Emiliano Sala hat Cardiff City Probleme bei der Verpflichtung von neuen Spielern. Viele Profis wollen unter diesen Umständen nicht kommen.

Anzeige

Premier-League-Klub Cardiff City hatte nach der Tragödie um Neuzugang Emiliano Sala Probleme auf dem Transfermarkt.

"Ein oder zwei Stürmer, über die wir gesprochen haben, wollten unter diesen Umständen nicht wirklich zu uns kommen", sagte Teammanager Neil Warnock vor dem Ligaspiel am Samstag gegen den AFC Bournemouth. Am Donnerstag hatte der englische Transfermarkt geschlossen.

Anzeige

Sala war für eine Klub-Rekordablöse von rund 17 Millionen Euro vom französischen Erstligisten FC Nantes verpflichtet worden. Auf der Reise zu seinem neuen Arbeitgeber stürzte der 28-Jährige am Abend des 21. Januar in einem Kleinflugzeug mutmaßlich in den Ärmelkanal. Die Suche nach ihm verlief bislang ergebnislos. 

Am vergangenen Dienstag hatte Cardiff vor dem Auswärtsspiel beim FC Arsenal (1:2) des Stürmers gedacht.