Premier League: Mauricio Pochettino entschuldigt sich für Schiri-Kritik
Premier League: Mauricio Pochettino entschuldigt sich für Schiri-Kritik © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Spurs-Coach Mauricio Pochettino entschuldigt sich für seine Schiedsrichter-Kritik und kündigt an, die Geldstrafe gegen ihn zu akzeptieren.

Anzeige

Teammanager Mauricio Pochettino vom englischen Fußball-Spitzenklub Tottenham Hotspur hat sich für sein unangemessenes Verhalten nach der 1:2-Niederlage beim FC Burnley am vergangenen Samstag entschuldigt.

"Ich darf mich so nicht benehmen", sagte der Argentinier, nachdem er sich die Situation noch einmal im Video angesehen hatte: "Ich muss mich in aller Öffentlichkeit entschuldigen." 

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Pochettino kündigte zudem an, die vom Fußballverband FA gegen ihn verhängte Geldstrafe zu akzeptieren. Der 46-Jährige hatte sich nach dem Spiel mit Schiedsrichter Mike Dean angelegt.

Als Dritter beträgt der Rückstand von Tottenham auf Tabellenführer FC Liverpool nach der Niederlage sechs Punkte. Tottenham ist im Achtelfinale der Champions League Gegner des Bundesliga-Tabellenführers Borussia Dortmund. Nach einem 3:0-Erfolg im Hinspiel gastieren die Spurs am 5. März beim BVB.