Lesedauer: 3 Minuten

Liverpool und London - Der FC Liverpool springt durch einen Sieg gegen Bournemouth wieder an die Tabellenspitze - auch weil Salah für das CL-Duell mit Bayern bereit ist. Arsenal siegt.

Anzeige

Der FC Liverpool mit einem überragenden Mohamed Salah hat sich für das Achtelfinale in der Champions League gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München warmgeschossen und seine Mini-Krise nach zuletzt zwei Remis beendet.

Zehn Tage vor dem Kräftemessen mit dem deutschen Rekordmeister gewann die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp am 26. Spieltag der Premier League mit 3:0 (2:0) gegen den AFC Bournemouth und steht mit 65 Punkten drei Zähler vor Meister Manchester City an der Tabellenspitze. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Anzeige

ANZEIGE: Der beste internationale Fußball live bei DAZN - jetzt Gratis-Monat sichern!

Die Treffer der Reds, die zum ersten Mal seit Anfang Dezember nicht als Tabellenführer in den Spieltag gegangen waren, erzielten Sadio Mane (24.), Georginio Wijnaldum (34.) und der starke Salah (48.). (Service: Die Tabelle der Premier League)

Meistgelesene Artikel
  • IHOCKEY-WC-IIHF-FIN-GER
    1
    Eishockey / WM
    Draisaitl lässt DEB-Team jubeln
  • FC Bayern Muenchen v VfB Stuttgart - Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Sanches hofft auf Veränderungen
  • Formel-1-Legende Lauda ist tot
    3
    Motorsport / Formel 1
    Laudas Arzt: Gibt keine Todesursache
  • Winners Press Conference and Photocalls -  2016 Laureus World Sports Awards - Berlin
    4
    Motorsport / Formel 1
    Reaktionen zum Tod von Lauda
  • 5
    Fußball / 2. Bundesliga
    Paderborn feiert in Bochum-Trikot

Nach einer Flanke von Kapitän James Milner traf Mane (24.) per Kopf zur Führung für die Reds, die in den beiden Ligaspielen zuvor jeweils nicht über ein Remis hinausgekommen waren. Nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld nahm Wijnaldum (34.) den Ball im Strafraum mit dem rechten Fuß an und schloss mit selbigem sehenswert per Heber über Bournemouth-Schlussmann Artur Boruc ab.

Auch Salah netzt für Liverpool und Klopp 

Danach wurden die Liverpooler immer kombinationssicherer - den Schlusspunkt setzte Salah (48.) nach einem Zuspiel des früheren Hoffenheimers Roberto Firmino.

Der Ägypter, der nun 49 Treffer für Liverpool auf dem Konto hat, verbuchte auch noch einen Lattentreffer (76.) und zeigte sich für das Duell mit den Bayern bestens aufgelegt. "Seine Leistung war brillant, er war einfach nicht zu verteidigen", schwärmte Klopp. "Es ist genau der Fußball, den er spielen kann und wie wir wollen, dass er spielt."

"Das war die Reaktion, die wir heute zeigen wollten, und die Jungs haben das hervorragend gemacht. Also bin ich sehr glücklich", fügte Klopp an.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop!

Vor dem Aufeinandertreffen mit dem deutschen Rekordmeister am 19. Februar haben die Reds allerdings erneut eine lange Pause wie zuletzt in der Premier League, fliegt Klopps Team diesmal ins Trainingslager nach Spanien.    

Nach Abpfiff hatte Klopp noch einen Grund zur Freude: Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold feierte nach Knöchelverletzung sein Comeback, kam nach 77 Minuten für Wijnaldum.

Arsenal gewinnt auch ohne Özil und Aubameyang

Arsenal London um den deutschen Nationaltorhüter Bernd Leno und Innenverteidiger Shkodran Mustafi gewann bei Huddersfield Town mit 2:1 (2:0) und hält mit 50 Zählern Anschluss an die Europacup-Plätze. Für die Terrier um den deutschen Teammanager Jan Siewert, die mit elf Punkten abgeschlagen am Tabellenende stehen, wird die Rettung dagegen immer unwahrscheinlicher. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Ohne den verletzten Toptorjäger und früheren Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang sorgte Alex Iwobi (16.) per Direktabnahme nach einer Flanke des früheren Schalkers Sead Kolasinac für die Führung der Gunners, bei denen 2014er-Weltmeister Mesut Özil erkrankt im Kader fehlte.

Kurz vor der Pause (44.) erhöhte der in der Mitte freistehende Alexandre Lacazette. In der Nachspielzeit (90.+3) unterlief Kolasinac ein Eigentor, das allerdings keine Konsequenzen mehr hatte.