Lesedauer: 3 Minuten

Manchester - Im Spitzenspiel der Premier League setzt sich Manchester City in einem leidenschaftlichen Duell gegen Arsenal durch. Sergio Agüero schnürt einen Dreierpack.

Anzeige

In diesem Topspiel der Premier League war ordentlich Feuer. Manchester City und der FC Arsenal schenkten sich nichts, letztlich bewiesen die Hausherren aber doch ihre Offensivstärke. Allen voran Sergio Agüero krönte seine Vorstellung gegen die "Gunners" mit einem Dreierpack und führte die Citizens fast im Alleingang zum 3:1 (2:1). (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Das Duell war kaum gestartet, stand war schon das erste Tor gefallen: Nach 46 Sekunden köpfte Sergio Agüero nach schöner Flanke von Aymeric Laporte ein. Denn Ball hatte zuvor Alex Iwobi verloren.

Anzeige

Der FC Arsenal, der nach dem Sieg von Manchester City auf den sechsten Tabellenplatz zurückgefallen ist, ließ sich von diesem Kaltstart aber nicht schocken und legte zehn Minuten später nach. Nach einem schönen Eckball von Lucas Torreira köpfte Verteidiger Laurent Koscielny den Ball in die Maschen.

ManCity und Arsenal mit viel Tempo

Beide Teams spielten auch weiterhin mit viel Tempo, Nicolas Otamendi kam in der 18. Minute zu einer weiteren Großchance. Die Hausherren blieben dabei ein Stück weit dominanter als der FC Arsenal, der aber eine ordentliche Auswärtspartie absolvierte. Die "Gunners" merkten dabei, dass die Defensive der Gegner keineswegs unüberwindbar ist.

Meistgelesene Artikel
  • Thomas Doll
    1
    Fussball / Bundesliga
    Mega-Blamage: Doll stocksauer
  • Los Angeles Lakers v Dallas Mavericks Kobe Bryant hätte Dirk Nowitzki gerne im Lakers-Trikot gesehen
    2
    US-Sport / NBA
    Bryant wollte Nowitzki zu L.A. holen
  • Kingsley Coman ist einer der großen Hoffnungsträger des FC Bayern
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wie Hoeneß Coman mit Keksen half
  • Was darf ein Fußballprofi selbst bestimmen? Welche Rechte tritt er ab? SPORT1 klärt auf
    4
    Fußball
    Die Rechte eines Fußballprofis
  • 5
    Wintersport / Skifliegen
    Eisenbichler fliegt zum Weltcupsieg

In der 44. Minute jedoch schlug Manchester City zurück - erneut durch Agüero. Nach hervorragender Vorarbeit von Raheem Sterling und Ilkay Gündogan bekam der Argentinier den Ball an den langen Pfosten gelegt und musste nur noch einnetzen.

Arsenal bemüht, City mit dem dritten Tor

Zwar war dominierte das Team von Pep Guardiola in der zweiten Halbzeit das Spiel in nahezu allen Stastiken (Torschüsse, Ballbesitz, gewonnene Zweikämpfe), doch der FC Arsenal gab sich nicht auf, sondern kämpfte weiterhin mit, lief viel und bemühte sich um Chancen.

Die jedoch erspielte Manchester City und traf in der 61. Minute ein weiteres Mal. Wieder war es Agüero, der den Ball perfekt von Sterling vorgelegt bekam. Für den Stürmerstar ist es der zehnte Hattrick in der Premier League. Einzig Alan Shearer schaffte einen mehr. (Service: Premier League - Ergebnisse und Spielplan)

ManCity springt auf Tabellenplatz zwei

Shkodran Mustafi verließ in der 79. Minute den Platz, nachdem er schon ein paar Minuten zuvor nach einem Zweikampf mit Ilkay Gündogan zu Boden gegangen war. Für das harte Einsteigen sah der deutsche Mittelfeldspieler die Gelbe Karte.

In der 81. Minute war dann auch für den dreifachen Torschützen Schluss. Er machte Platz für Gabriel Jesus. Da war die Partie allerdings längst entschieden.

Durch den Sieg springt Manchester City wieder auf den zweiten Tabellenplatz (59 Punkte) und verdrängt dort Tottenham Hotspur (57 Punkte) . Arsenal ist mit 47 Zählern Sechster. (Service: Tabelle der Premier League)