Lesedauer: 2 Minuten

Manchester United muss erstmals unter der Regie von Ole Gunnar Solskjaer einen Punktverlust hinnehmen. Damit endet eine imposante Serie des Norwegers.

Anzeige

Die Siegesserie von United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer ist gerissen.

Nach acht Siegen in Folge mussten sich die Red Devils mit dem Norweger im Heimspiel gegen den FC Burnley mit einem 2:2 (0:0) begnügen. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Anzeige

In der Premier League war es im sieben Spiel unter Solskjaer das erste Unentschieden. Damit legte der 45-Jährige dennoch den besten Liga-Start eines Trainers in England hin. Sechs Erfolge zum Start konnten auch Pep Guardiola (Manchester City, 2016/17) und Carlo Ancelotti (FC Chelsea, 2009/10) verbuchen. Allerdings verloren beide ihr siebtes Spiel.

United lag bereits 0:2 hinten

Die Tore für die Gäste erzielten Ashley Barnes (51.) und Chris Wood (81.) und United sah bereits wie der sichere Verlierer aus.

Doch spät starteten sie im heimischen Old Trafford eine Aufholjagd. Paul Pogba traf in der 87. Minute per Strafstoß zum Anschlusstreffer, bevor Innenverteidiger Victor Lindelöf, der erstmals für United traf, in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop!

"Wir hätten auch noch das dritte Tor machen können. Man gibt niemals auf, das ist die DNA hier. Ich bin enttäuscht, dass wir keine drei Punkte geholt haben, aber sehr glücklich mit der Reaktion nach dem 0:2-Rückstand", lobte Solskjaer nach der Partie seine Mannschaft.

Auch Stadtrivale Manchester City hat gepatzt. Die Skyblues unterlagen bei Newcastle United mit 1:2. Dabei hatte Sergio Aguero das Team von Pep Guardiola bereits nach 25 Sekunden in Führung gebracht.