Leroy Sane bereitete den Führungstreffer von Gabriel Jesus vor
Leroy Sane bereitete den Führungstreffer von Gabriel Jesus vor © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester City bleibt dankt eines Pflichtsiegs gegen Wolverhampton an Liverpool dran. Leroy Sane und eine Rote Karte ebnen Guardiolas Team den Weg.

Anzeige

Manchester City bleibt in der Premier League Spitzenreiter FC Liverpool weiter auf den Fersen.

Die Citizens setzten sich zum Abschluss des 22. Spieltags mühelos mit 3:0 (2:0) gegen Aufsteiger Wolverhampton Wanderers durch.

Anzeige

Damit verkürzte das Team von Trainer Pep Guardiola den Rückstand auf Liverpool, das am Samstag mit 1:0 bei Brighton & Hove Albion gewonnen hatte, wieder auf vier Punkte.

Sane leitet Führungstor ein

Leroy Sane bereitete den Führungstreffer von Gabriel Jesus mit einem präzisen Querpass vor (10.). Der Brasilianer traf ein zweites Mal kurz vor der Pause (39.) per Elfmeter, nachdem Ryan Bennett Raheem Sterling zu Fall gebracht hatte.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

In der Schlussphase lenkte Conor Coady eine Flanke des eingewechselten Kevin De Bruyne ins eigene Tor (78.).

David Silva neuer City-Rekordspieler

Nationalspieler Sane machte in der 74. Minute Platz für seinen DFB-Kollegen Ilkay Gündogan.

Der spanische Welt- und Europameister David Silva (33) löste mit seinem 267. Einsatz den früheren englischen Nationaltorhüter Joe Hart als City-Rekordspieler in der Premier League ab.

Rote Karte dezimiert die Wolves

ManCity agierte über 70 Minuten in Überzahl, nachdem Wolverhamptons Willy Boly für eine harte Grätsche an Bernardo Silva im Mittelfeld glatt Rot gesehen hatte (19.).

Die Wolves, die im Hinspiel den Citizens noch ein 1:1 abgetrotzt hatten, rutschten durch die Niederlage auf Platz 11 ab.