Marco Rose ist derzeit Trainer von RB Salzburg
Marco Rose ist derzeit Trainer von RB Salzburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Marco Rose steht offenbar hoch im Kurs bei Manchester United als Nachfolger von Jose Mourinho. Doch auch andere große Namen stehen auf der Liste der Red Devils.

Anzeige

Bundesligist TSG Hoffenheim erhält angeblich höchst prominente Konkurrenz im Werben um Trainer Marco Rose.

Wie die britische Boulevardzeitung Sun an Neujahr berichtete, soll der 42 Jahre alte Coach des österreichischen Meisters Red Bull Salzburg beim englischen Rekordchampion Manchester United zu den Teammanager-Kandidaten für die kommende Saison zählen. 

Anzeige

Auch Zinedine Zidane und Laurent Blanc auf der Kandidatenliste

Dem Blatt zufolge steht Rose neben den internationalen Schwergewichten Zinedine Zidane und Laurent Blanc sowie dem derzeitigen Interimscoach Ole Gunnar Solskjaer auf der Liste von Vorstands-Vize Ed Woodward.

Topfavorit der Red Devils, die sich kurz vor Weihnachten von Star-Coach Jose Mourinho getrennt hatten, sei allerdings weiterhin der bei Tottenham Hotspur unter Vertrag stehende Argentinier Mauricio Pochettino.

Der gebürtige Leipziger Rose wird seit Monaten bei Hoffenheim als Nachfolger von Julian Nagelsmann (31) gehandelt, der sich im kommenden Sommer dem Bundesligarivalen RB Leipzig anschließt. TSG-Mehrheitseigner Dietmar Hopp hatte sich zuletzt in der Frankfurter Rundschau überaus lobend über Rose geäußert.