Lesedauer: 2 Minuten

Ursprünglich war OIe Gunnar Solskjaer bei Manchester United nur eine Interimslösung. Doch der Norweger will mehr und bekommt einen Fürsprecher.

Anzeige

Nach dem 2:0-Sieg in Newcastle hat ManUnited-Interimstrainer Ole Gunnar Solskjaer über seine Zukunft bei den Red Devils gesprochen.

Auf die Frage, ob er Manchester United im Mai wieder verlassen wird, sagte der Norweger: "Ich will nicht." 

Anzeige

Ursprünglich war der 45-Jährige nur als Interimslösung bis zum Saisonende vorgesehen. Doch nach seinem vierten Sieg im vierten Spiel - damit stellte er den Rekord von Klub-Legende Matt Busby aus dem Jahr 1946 ein - denkt Solskjaer offenbar um.

England-Legende wünscht sich Solskjaer-Verbleib

Auch Englands Stürmer-Legende Alan Shearer sprach sich bei Radio 5 für Solskjaer als langfristige Lösung auf Uniteds Trainerstuhl aus. "Es kommen noch größere Tests und ich sorge mich um ihre Defensive. Aber was ist, wenn Solskjaer alle Spiele gewinnt und ihnen eine Trophäe holt. Ich denke sie sollten ihn behalten", erklärte Shearer.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Solskjaer übernahm Mitte Dezember den Posten als Nachfolger des gechassten Jose Mourinho. Zuvor hatte er den norwegischen Erstligisten Molde FK trainiert, wo sich die Verantwortlichen große Hoffnungen machen, dass Solskjaer nach seinem United-Engagement wieder zurück kehrt.