FBL-ENG-FACUP-SOUTHAMPTON-DERBY
FBL-ENG-FACUP-SOUTHAMPTON-DERBY © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ralph Hasenhüttl fliegt mit dem FC Southampton aus dem FA Cup raus - und das gegen einen Zweitligisten. Es entscheidet sich im Elfmeterschießen.

Anzeige

Ralph Hasenhüttl ist mit dem FC Southampton in der dritten Runde des FA-Cups gegen Außenseiter Derby County ausgeschieden. Im Wiederholungsspiel gegen den Zweitliga-Sechsten verloren die "Saints" im eigenen Stadion mit 3:5 im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (2:2/0:0) gestanden.

Nach einer 2:0-Führung durch Stuart Armstrong (68.) und Nathan Redmond (70.) sah Southampton mit dem Ex-Gladbacher Jannik Vestergaard schon wie der sichere Sieger aus, doch Harry Wilson (76.) und Martyn Waghorn (82.) schickten die Gäste in die Verlängerung. Während Vestergaard im Elfmeterschießen traf, versagten Redmond die Nerven.

Anzeige

Führung verspielt

Das erste Spiel in Derby hatte 2:2 geendet, auch dabei hatte Southampton 2:0 geführt. In der Runde letzten 32 trifft Derby am 26. Januar  auf den Drittligisten Accrington Stanley.

Der Ex-Ingolstädter und -Leipziger Hasenhüttl hatte Anfang Dezember den entlassenen Waliser Mark Hughes als Teammanager beerbt, der Österreicher und war in Southampton schnell zum Publikumsliebling geworden.