Manchester City hat sich im Meisterschaftskampf der Premier League zurückgemeldet. Gegen Southampton gelingt nach zwei Niederlagen in Folge wieder ein Sieg.

Anzeige

Titelverteidiger Manchester City hat in der englischen Premier League den Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp auf sieben Punkte verkürzt.

Die Mannschaft von Pep Guardiola siegte nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge beim FC Southampton 3:1 (3:1) und rückte mit 47 Zählern auf Platz zwei vor. (Das Spiel in der Ticker-Nachlese)

Anzeige

Saints bleiben in der Abstiegszone

Die vom ehemaligen Bundesligacoach Ralph Hasenhüttl trainierten Gastgeber bleiben dagegen in der Abstiegszone. Mit 15 Zählern liegen sie nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz. 

David Silva (10.), James Ward-Prowse per Eigentor (45.) und Sergio Agüero (45.+3) trafen für City, das drei der letzten vier Spiele und dadurch auch den Anschluss an Liverpool verloren hatte.

Der deutsche Nationalspieler Leroy Sane wurde in der Schlussphase eingewechselt, Ilkay Gündogan kam nicht zum Einsatz. Bei Southampton traf Pierre-Emile Hojbjerg (37.). Der ehemalige Bayern-Spieler sah wegen groben Foulspiels in der 85. Minute Rot.