Nächster Meilenstein auf dem Weg zum Titel oder jähes Ende der Erfolgsserie: Jürgen Klopps FC Liverpool empfängt Arsenal mit Özil und Aubameyang.

von Sportinformationsdienst , SPORT1
Anzeige

Sechs Zähler vor Tottenham Hotspurs - sogar sieben vor Pep Guardiolas Manchester City: Jürgen Klopp und FC Liverpool stürmen in England Richtung Meisterschaft.

Doch der deutsche Trainer will von einem vorzeitigen Titelgewinn nichts wissen. "Es sind noch 19 Spiele zu spielen. Das ist ein langer Weg. Wir müssen einen Tunnelblick nur auf uns haben", forderte Klopp vor dem nächsten wegweisenden Duell seines Teams.

Anzeige

Am Samstag treffen die Reds an der heimischen Anfield Road auf den FC Arsenal (Premier League: FC Liverpool - FC Arsenal Samstag ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Gunners kamen am Boxing Day zwar nicht über ein enttäuschendes 1:1 gegen Brighton Albion hinaus - zumindest einmal ließen Mesut Özil und Pierre-Emerick Aubameyang ihr Können im Zusammenspiel jedoch aufblitzen.

Stolpert Klopp ausgerechnet über das frühere Bundesliga-Duo?

Guardiola fordert Siege für den Titel

Ganz egal, wie das Spiel auch ausgeht: Um Liverpool in der Tabelle wieder näher zu kommen, muss die Konkurrenz nicht nur auf Ausrutscher von Klopps derzeitiger Übermannschaft hoffen. Sie muss auch selbst wieder siegen.

"Zwei Mannschaften sind besser als wir. Wenn wir ein ernsthafter Anwärter auf den Titel sein wollen, müssen wir wieder gewinnen", befand Guardiola unter der Woche nach der Pleite gegen Leicester City. 

ManCity tritt am Sonntag in Southampton an (Premier League: FC Southampton - Manchester City Sonntag ab 15.15 Uhr im LIVETICKER).

Liverpools ärgster Verfolger Tottenham empfängt bereits am Samstag die Wolverhampton Wanderers (Premier League: Tottenham Hotspurs - Wolverhampton Wanderers Samstag ab 16 Uhr im LIVETICKER).