Jose Mourinho (r.) trainierte Torwart-Legende Iker Casillas von 2010 bis 2013 bei Real Madrid
Jose Mourinho (r.) trainierte Torwart-Legende Iker Casillas von 2010 bis 2013 bei Real Madrid © Getty Images

Jose Mourinho glaubt einem Bericht zu Folge daran, dass Iker Casillas eine Kampagne gestartet hat, um ManUnited-Torwart David de Gea im spanischen Tor abzulösen.

von SPORT1

Jose Mourinho hat offenbar mit wilden Anschuldigungen gegen seinen Ex-Spieler Iker Casillas für Aufsehen gesorgt.

Einem Bericht des Telegraph zu Folge soll der Trainer von Manchester United der spanischen Torwart-Legende vorwerfen, eine Kampagne in den Medien gestartet zu haben, damit der zuletzt schwächelnde David de Gea als Nummer eins im Tor der Nationalmannschaft abgesetzt wird.

Zwar nennt Mourinho nicht explizit Casillas' Namen, anhand seiner Aussagen in der portugiesischen Zeitung Record, auf die sich der Telegraph beruft, wird jedoch klar, dass er den 37 Jahre alten Torwart des FC Porto meint.

"The Special One" sprach von einem Spieler, der Ambitionen hat, in die Nationalmannschaft zurück zu kehren, der für Real Madrid gespielt hat und unter ihm die Meisterschaft gewonnen hat sowie eine mächtige Person in den Medien ist.

Casillas will zurück in Nationalmannschaft

Mourinho hatte Casillas bei den Königlichen von 2010 bis 2013 trainiert. Der Keeper hatte zuletzt gesagt, dass es ihn sehr freuen würde, noch einmal für die Furia Roja aufzulaufen.

ManUnited-Torwart de Gea steht seit seinen Fehlern bei der Weltmeisterschaft in der Kritik. Zuletzt hatte er auch in der Nations League gegen Kroatien (2:3) gepatzt, woraufhin Ersatzmann Kepa Arrizabalaga gegen Bosnien-Herzegowina (1:0) den Vorzug erhielt.

Auf die Kritik an de Gea angesprochen sagte Moutinho: "Warum gibt es Kritik in Spanien? Wissen Sie es? Ich weiß es. Weil es jemanden sehr mächtigen gibt, der darüber nachdenkt, zurück zu kehren (in die spanische Nationalmannschaft, Anm. d. Red.). Aber meiner Meinung nach ist es schwierig, zurück zu kehren, wenn du den besten Torhüter der Welt vor dir hast."

Zwar habe Casillas keinen Einfluss auf Nationaltrainer Luis Enrique, seine Macht in den Medien aber sei beträchtlich.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©