FBL-ENG-PR-ARSENAL-LEICESTER
Mesut Özil spielt seit 2013 beim FC Arsenal und hat bei den Gunners einen Vertrag bis 2021. © Getty Images

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Mesut Özil hat sich jetzt in einem Interview abwertend über seine Kritiker geäußert: "Ich lache nur ..."

von SPORT1

Der frühere Nationalspieler Mesut Özil hat sich abwertend über seine Kritiker geäußert.

Der Gunners-Star steht trotz seiner starken Leistungen in den vergangenen Wochen in der Premier League bei vielen Fans aufgrund seiner Körpersprache und Spielweise oft in der Kritik.

Doch das scheint den 30-Jährigen nicht zu interessieren. Bei Sky Sports UK sagte Özil: "Ich lache nur ... entweder Leute mögen mich oder nicht."

ANZEIGE: Jetzt das Trikot des FC Arsenal sichern - hier geht's zum Shop!

Und er ergänzte: "Ich höre diesen Leuten nicht zu - ich höre nur meinem Coach und meinen Leuten zu, die mir Dinge direkt ins Gesicht sagen. Also natürlich, wenn ich schlecht spiele, weiß ich das, so wie ich weiß, wenn ich gut spiele", entgegnet er seinen Kritikern.

"Sie sind mir egal"

"Wenn die Leute nur schlechte Dinge über mich sagen, weil sie in der Zeitung sein wollen - ich weiß das und sie sind mir egal", gibt sich Özil gelassen.

Sportlich gibt es momentan keinen Grund für Kritik, vielleicht ist das ein Grund für das neue Selbstbewusstsein bei Özil.

Am vergangenen Montag im Spiel gegen Leicester City glänzte er im Team von Trainer Unai Emery und wurde beim 3:1-Sieg "Man of the Match". Es war der zehnte Sieg in Folge wettbewerbsübergreifend.

Özil hat offenbar eine ganz neue Leidenschaft bei sich entdeckt, will jedes Spiel gewinnen. "Ich habe immer Motivation, besonders vor den Spielen - ich will alle Spiele gewinnen und ich hasse es zu verlieren, auch im Training bin ich aggressiv, weil ich immer gewinnen will."

-----
Lesen Sie auch:
So erfindet Emery den FC Arsenal neu