Burnley FC v Manchester United - Premier League
Manchester Uniteds Romelu Lukaku traf zweimal gegen Burnley © Getty Images

London - Per Doppelpack verschafft Romelu Lukaku Manchester United etwas Ruhe in der Krise. Schlechte Nachrichten gibt's trotzdem. Die Spurs straucheln bei Überraschungsteam Watford.

von ,

Leichtes Durchatmen bei Manchester United:

Romelu Lukaku hat das Team des mächtig in der Kritik stehenden Trainers Jose Mourinho beim 2:0 (2:0)-Sieg gegen den FC Burnley per Doppelpack (27./44.) vorerst in etwas ruhigeres Fahrwasser manövriert.  

Es war erst der zweite Saisonsieg im vierten Premier-League-Spiel für die Red Devils, die sich dadurch auf den zehnten Rang verbesserten. (SERVICE: Die Tabelle)

Fünf Tage nach dem 0:3-Debakel gegen Tottenham Hotspur, bei dem sich Mourinho einmal mehr mit einem Arroganz-Anfall aufgefallen war, hatte allerdings auch der neuerliche United-Auftritt einen faden Beigeschmack.

Pogba verballert Strafstoß bei United 

Erst hielt Burnley-Torhüter Joe Hart einen Foulelfmeter von Paul Pogba (69.). Nur zwei Minuten später wurde dann Marcus Rashford nach einem Kopfstoß gegen Phillip Bardsley mit Roter Karte vom Platz gestellt.

ANZEIGE: Jetzt die neuen Premier-League-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

"Ich weiß nicht, wie so etwas passieren kann - es war einfach naiv", kritisierte Mourinho hinterher die Hinausstellung, während er Pogba keine Vorwürfe machte. "Das kann passieren. Paul hat uns schon so viel Positive gebracht."  

Rashford entschuldigte sich für seinen Ausraster: "Solche Emotionen dürfen mir nicht passieren. Ich entschuldige mich beim Klub und bei allen Fans." 

Bemerkenswert: Vor dem Anpfiff war ein Flugzeug mit einem Protestbanner über das Stadion Turf Moor in Burnley hinweggeflogen. Darauf stand geschrieben. "Ed Woodward - ein Spezialist im Versagen".

Hintergrund: Der Vizevorsitzende von United, zuständig für die Transferpolitik, wurde damit in Form von Mourinhos berühmtem Zitat über Arsene Wenger kritisiert. United-Fans, die den Flug finanziert hatten, machten somit ihrem Unmut über die Situation in Manchester Luft. 

Mourinho ließ das kalt: "Heute waren die Fans von der ersten Minute an fantastisch."  

Spurs straucheln beim Überraschungsteam  

Tottenham Hotspur wiederum musste gegen den ebenfalls mit drei Siegen in die Saison gestarteten FC Watford die erste Saisonniederlage hinnehmen. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Nachdem Abdoulaye Doucoure (53.) den Champions-League-Teilnehmer durch ein Eigentor in Führung brachte, erzielten Kapitän Troy Deeney (69.) und Craig Cathcart (76.) nach Standards per Kopf die Treffer beim 2:1 (0:0) für Watford, das nach vier Siegen punktgleich mit Liverpool und Chelsea auf Platz drei steht.

Vor den Augen des früheren Watford-Besitzers und Popstars Sir Elton John hatte Jose Holebas, früherer griechischer Nationalspieler und Akteur von 1860 München, die Vorlage zum zwischenzeitlichen Ausgleich gegeben.