Der FC Liverpool und der FC Chelsea ziehen in der Premier League weiter von Sieg zu Sieg. ManCity legt nach. Andre Schürrle trifft erneut für Fulham.

von Sportinformationsdienst

Jürgen Klopp eilt mit dem FC Liverpool in der englischen Premier League weiter von Sieg zu Sieg.

Am vierten Spieltag gewannen die Reds beim früheren Meister Leicester City 2:1 (2:0) und fuhren damit zum ersten Mal seit Einführung der Premier League die Maximalausbeute von zwölf Zählern aus den ersten vier Partien ein.   

Liverpool ging durch das vierte Saisontor von Sadio Mane (10.) in Führung, kurz vor der Pause erhöhte der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (45.) auf 2:0. "Wir sind noch nicht bei einhundert Prozent, es ist noch früh in der Saison. Aber wir haben verdient gewonnen, nur das zählt", sagte Klopp.  

Alisson mit dickem Patzer

Beim Tor von Rachid Ghezzal (63.), Liverpools erstem Gegentreffer in der Saison, machte Neuzugang Alisson keine gute Figur. Der zweitteuerste Torhüter der Welt vertändelte im eigenen Strafraum den Ball im Zweikampf mit Kelechi Iheanacho. "Es war ein Fehler, kein Torhüter sollte in einer solchen Situation dribbeln", meinte Klopp.

Der ägyptische Superstar Mohamed Salah blieb blass und wurde von Klopp in der 71. Minute aus dem Spiel genommen. Im Zuge des Doppelwechsels kam der frühere Leipziger Naby Keita in die Partie. Der 23-Jährige hatte in den bisherigen drei Saisonspielen stets in der Startelf gestanden.

Chelsea siegt weiter - Sane fehlt im Kader

Hinter Liverpool ist der FC Chelsea Zweiter, auch die Mannschaft von Teammanager Maurizio Sarri hat die ersten vier Ligapartien gewonnen. Gegen den AFC Bournemouth trafen Pedro (72.) und Eden Hazard (85.) zum 2:0 (0:0)-Sieg. 

ANZEIGE: Jetzt die neuen Premier-League-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Dahinter lauert Meister Manchester City (10) auf Ausrutscher der Konkurrenz. Die Skyblues setzten sich gegen Newcastle United mit 2:1 (1:1) durch. Die Tore für die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola erzielten Raheem Sterling (8.) in seinem 100. Spiel für den Klub sowie Kyle Walker mit einem sehenswerten Distanzschuss (52.).

DeAndre Yedlin (30.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Bei ManCity wurde Ilkay Gündogan nur eingewechselt, Leroy Sane stand - laut Daily Mail wegen schlechter Trainingsleistungen - nicht im Kader.

Schürrle trifft erneut

Andre Schürrle erzielte für den FC Fulham die Führung gegen Brighton & Hove Albion. Am Ende reichte es trotz des Tores des Neuzugangs von Borussia Dortmund in der 43. Minute nur zu einem 2:2 (1:0). Zuvor hatte der frühere Ingolstädter Pascal Groß (25.) einen Elfmeter für Brighton verschossen.

Huddersfield Town fuhr mit dem deutschen Teammanager David Wagner den zweiten Punkt ein. Beim FC Everton kam der letztjährige Aufsteiger zu einem 1:1 (0:0).