Mesut Özil (m.) spielt seit 2013 bei den Gunners
Da kommt Freude auf: Arsenal um (v.l.) Alexandre Lacazette, Mesut Özil und Lucas Torreira feiern den zweiten Ligasieg © Getty Images

Cardiff - Der FC Arsenal siegt in Cardiff mit Mühen - und baut wieder voll auf Mesut Özil, der einen Treffer vorbereitet. Auch Mustafi und Aubameyang feiern.

von SPORT1 , Sportinformationsdienst

Shkodran Mustafi, Mesut Özil und Pierre-Emerick Aubameyang haben dem FC Arsenal in der englischen Premier League zum zweiten Sieg in Folge verholfen. (das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Der 20-malige deutsche Nationalspieler Mustafi sorgte beim am Ende etwas schmeichelhaften 3:2 (1:1)-Sieg bei Aufsteiger Cardiff City nach einem Eckball per Kopf (12.) für die Führung der Gunners.

Özil, der nach seiner Nichtberücksichtigung gegen West Ham United (3:1) wieder in der Startelf stand, leitete das zwischenzeitliche 2:1 durch Aubameyang (62.) ein. Der ehemalige Dortmunder schlenzte den Ball aus 20 Metern sehenswert in die rechte Ecke und verbuchte damit sein erstes Saisontor.   

Nach dem Siegtreffer von Alexandre Lacazette (81.), der sehenswert wie fulminant in den rechten Winkel vollendete, wurde Özil in der 84. Minute für Danny Welbeck ausgewechselt.

Bernd Leno erneut auf Arsenal-Bank 

Victor Camarasa (45.+2) und Danny Ward per Kopf (70.) sorgten jeweils für den zwischenzeitlichen Ausgleich bei Cardiff, das stets gefährlich blieb, obwohl die Gunners teilweise fast 80 Prozent Ballbesitz besaßen.

Zuvor hatte der Klassenneuling in drei Ligaspielen kein einziges Tor erzielt.

ANZEIGE: Jetzt die neuen Premier-League-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Nationaltorhüter Bernd Leno kam bei Arsenal, das auf dem neunten Tabellenplatz rangiert, erneut nicht zum Einsatz. (SERVICE: Die Tabelle) 

Özil, der aus der deutschen Nationalmannschaft nach dem WM-Desaster in Russland zurückgetreten war, hatte zuletzt gegen West Ham laut Teammanager Unai Emery aufgrund einer Erkrankung gefehlt. Allerdings soll sich der 29-Jährige Medienberichten zufolge im Training vor dem Spiel gegen die Hammers einen heftigen Streit mit seinem Coach geliefert haben. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Davon war auf dem Platz nichts zu spüren. Özil forderte oft den Ball, vergab vor seiner Auswechslung die Chance zum möglichen 2:1, als er den Ball nicht mehr unter Kontrolle bekam (38.).

Zuvor hatte der Klub dem 29-Jährigen via Twitter zu seiner fünfjährigen Zugehörigkeit gratuliert. 

Özil seit fünf Jahren bei Arsenal  

Zur Erinnerung: Am 2. September 2013 war Özil am letzten Tag der Transferperiode überraschend für kolportierte 50 Millionen Euro zu Arsenal gewechselt, wurde seinerzeit Teamkollege der Nationalmannschaftsgefährten Lukas Podolski und Per Mertesacker.

Mit seinem Wechsel wurde Özil zum teuersten Einkauf der Gunners, zum teuersten Verkauf von Real Madrid sowie zum bis dahin teuersten Wechsel eines Deutschen, der 2016 von Leroy Sane (von Schalke zu Manchester City) eingestellt worden sein soll.