Ägyptens Volksheld Mohamed Salah liegt im Clinch mit dem ägyptischen Verband
Ägyptens Volksheld Mohamed Salah liegt im Clinch mit dem ägyptischen Verband © Getty Images

Der ägyptische Verband benutzte vor der WM in Russland Mohamed Salahs Konterfei für eine Werbung. Dagegen wehrt sich der Liverpool-Stürmer jetzt.

von

Superstar Mohamed Salah vom FC Liverpool befindet sich im Streit mit dem ägyptischen Fußball-Verband EFA wegen der Nutzung von Bildrechten.

"Es ist normal, dass ein Verband versucht, die Probleme eines Spielers zu lösen, damit er sich gut fühlen kann. Tatsächlich aber passiert mir genau das Gegenteil. Es ist nicht normal, dass meine Nachrichten und die Briefe meines Anwalts ignoriert werde. (...) Ich weiß nicht, warum. Haben Sie keine Zeit, uns zu antworten?", schrieb der Torjäger auf seinem Twitter-Account.

ANZEIGE: Jetzt die neuen Premier-League-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Salahs Konterfei war vor der WM in Russland von der EFA ohne Genehmigung des ägyptischen Volkshelden für eine Werbung auf einem von einem Sponsor zur Verfügung gestellten Flugzeug abgedruckt worden. Salah hat jedoch einen Werbevertrag mit einem Konkurrenten dieses Sponsors.

Auch Salahs Berater Ramy Abbas Issa griff den Verband via Twitter an: "Genug ist genug. Wir baten um Garantien für Mohameds Gesundheit während der Zeit bei der Nationalmannschaft und um Zusicherungen, dass die Verletzung der Bildrechte nicht erneut vorkommen darf. Das ist alles. Sie müssen noch antworten."