Miami - Saisonvorbereitung kann kräftezehrend sein, doch Manchester City findet dagegen einen Ausweg: SPORT1 war dabei als Guardiolas Stars sich in einer Bar entspannten.

von Florian Plettenberg

Am Sonntag um 1.00 Uhr (MEZ) trifft der FC Bayern auf seinen alten Trainer. Dann geht es im Rahmen des International Champions Cup gegen Pep Guardiola und Manchester City (LIVE auf SPORT1 im TV und Stream).

Die Vorbereitung verlief dieses mal jedoch anders - zumindest für den englischen Meister. Als die Bayern-Stars im Mannschaftsbus am Donnerstagabend gegen 23 Uhr von ihrem Sponsorenabend Richtung Mannschaftshotel fuhren, dem 5-Sterne-Hotel "Mandarin Oriental", genossen einige Stars von Manchester-City die Traum-Kulisse auf der Luxus-Rooftop-Bar "Sugar" – über den Dächern Miamis mit Blick auf die Bucht.

SPORT1 war dabei als sich Stars wie Leroy Sane, Neuzugang Riyad Mahrez (von Leicester City) und Weltmeister Benjamin Mendy bei 25 Grad, leichtem Sommer-Wind und House-Klängen vergnügten. Allesamt freundlich und allesamt locker tummelten sich die Millionäre des englischen Meisters unerkannt unter Einheimischen, Touristen und Angestellten – und fielen höchsten auf, weil sie die Trainingskleidung ihres Vereins trugen oder wie Mahrez eine umgedrehte, schwarzer Mütze.

Mit Badelatschen in die Bar

Kurios: Eigentlich weist die Luxus-Bar seine Besucher darauf hin, dass weder Sandalen, kurze Hosen noch Tank-Tops erwünscht sind. In ersteren Fällen machten die Securities bei den Fußball-Millionären eine Ausnahme. Sie trugen mitunter Trainings-Hose und Badelatschen.

Kurios auch: Pep Guardiola, Co-Trainer Mikel Arteta und etliche Mitarbeiter der Citiziens genossen ebenfalls die Atmosphäre auf dem 40. Stock des Luxushotels "East" in Miamis "Brickell district". Ärger für die mitfeiernden Profis gab es keinen vom Chef-Trainer.

Warum auch? Zu entspannt und locker war die Atmosphäre zwischen Palmen, Zigarren rauchenden Besuchern, 15-Dollar-Cocktails (Spezialität ist der Miami East mit Gin und Grünem Tee) und wolkenlosem Nacht-Himmel. Auf einer Hauswand lief in Dauerschleife zudem die Kult-Serie "Miami Vice". Die Kulisse war schlichtweg perfekt.

Abstinenz und Feierlust

Von WM-Frust war daher auch bei Sane nichts zu spüren. Durchtrainiert und mit Rasta-Locken begab er sich mit Mendy zur Rooftop-Bar, trank aber nichts und verließ die Party als einer der ersten um 23.32 Uhr. Sein Trainer folgte ihm um 00.03 Uhr. Da waren Mahrez und Mendy noch da.

Anzumerken war den Manchester-Stars von der Rooftop-Bar am Freitagabend nichts. Vorm Anschlusstraining im "Hard Rock Stadium" in Miami flachste Sane in den Katakomben lange mit Bayerns Serge Gnabry. Ein topfitter Guardiola erwähnte auf der Pressekonferenz, dass er sich auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub freut und Mendy grüßte freundlich die Journalisten.

Wie sich der Abend in der Rooftop-Bar auf die Leistungen der City-Stars auswirkt? Die Antwort gibt's am Samstagabend in Miami auf dem Platz.