Loris Karius (r.) ist nicht mehr die Nummer eins beim FC Liverpool und bei Jürgen Klopp
Loris Karius (r.) ist nicht mehr die Nummer eins beim FC Liverpool und bei Jürgen Klopp © Getty Images

Bittere Nachricht für Loris Karius. Liverpool-Coach Jürgen Klopp stellt klar, der Deutsche ist nicht mehr Nummer eins. Neuzugang Allison Becker ersetzt ihn.

Teammanager Jürgen Klopp hat nach dem Rekordtransfer von Alisson Becker zum FC Liverpool klargestellt, dass der brasilianische Fußball-Nationaltorwart die bisherige Nummer eins Loris Karius im Tor der Reds ablösen wird. "Wir haben Alisson geholt und es ist klar, dass er bei uns zwischen den Pfosten steht, sonst muss man das Geld nicht ausgeben, das wäre Quatsch", sagte Klopp bei Sky.

Klopp hatte für Brasiliens WM-Torwart von der AS Rom mit 62,5 Millionen Euro so viel Geld ausgegeben wie noch nie ein Verein für einen Keeper. "Als Schwabe fällt mir das nicht so leicht", sagte Klopp augenzwinkernd.

Für Karius sei der Transfer "nicht so wahnsinnig toll", meinte Klopp: "Wenn du die Nummer eins Brasiliens verpflichtest, sagst du nicht, er muss sich die nächsten sechs Wochen zeigen."

Karius "überragender Torwart"

Liverpool habe aber "genügend Spiele, dass alle spielen werden". Der frühere Mainzer Karius habe "die Möglichkeit, sich als Torwart weiterzuentwickeln. Er ist ein überragender Torwart, das kann er auch weiterhin bei uns zeigen", ergänzte Klopp.