Leroy Sane erzielte die Führung für Manchester
Leroy Sane erzielte die Führung für Manchester © Getty Images

Manchester City fährt bei West Ham einen ungefährdeten Sieg ein. Leroy Sane trifft in Robben-Manier und schreibt Vereinsgeschichte.

Nationalspieler Leroy Sane spielt beim neuen englischen Meister Manchester City bereits in WM-Form.

Der Linksaußen erzielte beim 4:1 (2:0) bei West Ham United am Sonntag sein zehntes Saisontor und ist damit der erste Spieler in der Premier-League-Geschichte des Vereins mit zweistelligen Saisonwerten bei Toren und Assists (12).

Eine Niederlage kassierte Europa-League-Halbfinalist FC Arsenal, der mit einer verjüngten B-Elf bei Manchester United 1:2 (0:1) verlor.

Pablo Zabaleta (27., Eigentor), Gabriel Jesus (53.) und Fernandinho (63.) trafen außerdem für ManCity. Auch der Klub selbst stellte einen Rekord ein - mit 30 Saisonsiegen egalisierte City die Bestmarke von Chelsea aus der Saison 2016-17.

In den verbleibenden drei Partien kann die Mannschaft von Pep Guardiola einen neuen Rekord aufstellen.

Der Tabellenführer ist der Konkurrenz längst meilenweit enteilt. Der Stadtrivale Manchester United und der Champions-League-Halbfinalist FC Liverpool sind jeweils gut 20 Punkte entfernt. West Ham kämpft noch gegen den Abstieg. Mit 35 Zählern liegen die Londoner drei Punkte vor Southampton auf Rang 18.

Arsenal verliert vor Atletico-Rückspiel

Vor dem Rückspiel am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gegen Atletico Madrid schonte der scheidende Arsenal-Teammanager Arsene Wenger einige Leistungsträger, darunter die Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi.

Beide standen drei Tage nach dem 1:1 gegen Madrid nicht im Kader. Für den zweitplatzierten Rekordmeister (75 Punkte) traf Paul Pogba (16.). Henrich Mchitarjan glich gegen seinen Ex-Klub für die Gunners (58.) aus, doch in der Nachspielzeit gelang Marouane Fellaini (90.+2) noch der Siegtreffer für United. Arsenal liegt dennoch auf Kurs Europa League.