Liverpools Torjäger Mohamed Salah (rechts) ging gegen Stoky City leer aus
Liverpools Torjäger Mohamed Salah (rechts) ging gegen Stoky City leer aus © Getty Images

Der FC Liverpool kommt gegen den Abstiegskandidaten Stoke City nicht über ein Unentschieden hinaus. Torjäger Mohamed Salah geht leer aus.

Vier Tage nach der 5:2-Gala im Halbfinale der Champions League gegen die AS Rom ist der FC Liverpool  in der Premier League nur zu einem 0:0 gegen Abstiegskandidat Stoke City gekommen.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp wahrte trotzdem die Chance auf die Teilnahme an der Königsklasse in der kommenden Saison und weist jetzt 72 Punkte als Tabellendritter auf. Liverpool-Star Mohamed Salah (7.) vergab bereits frühzeitig die große Chance zur Führung, als er alleine auf das Stoke-Tor zulief, den Ball aber neben das Gehäuse setzte.

Die Mannschaft von der Anfield Road bestimmte zwar das Geschehen, blieb im Abschluss aber zu unkonzentriert. Trent Arnold (21.) vergab eine weitere Hundertprozentige für die Reds, die mit dem Ex-Mainzer Torwart Loris Karius antraten.

Nationalspieler Emre Can fehlte hingegen weiterhin aufgrund einer Rückenverletzung beim ehemaligen englischen Rekordmeister. Am Mittwoch (20.45 Uhr) steht das Halbfinal-Rückspiel der Champions League im Olympiastadion in Rom auf dem Programm. 

Huddersfield zittert - Chelsea hofft

Aufsteiger Huddersfield Town muss indes nach dem 0:2 (0:1) gegen den FC Everton wieder um den Klassenerhalt bangen. Die Elf von Teammanager David Wagner, der mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht wurde, hat nur noch drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsrang. Cenk Tosun (39.) und Oumar Niasse (77.) trafen für die Toffees. Huddersfield belegt den 16. Tabellenrang. 

Die kleine Chance auf die Champions League wahrte Ex-Meister FC Chelsea mit Nationalspieler Antonio Rüdiger durch das 1:0 (1:0) bei Swansea City; die Blues sind Tabellenfünfter.