Steven Gerrard und Jürgen Klopp sind nun beide Trainer beim FC Liverpool
Steven Gerrard und Jürgen Klopp sind nun beide Trainer beim FC Liverpool © Getty Images

Liverpool-Legende Steven Gerrard spricht über die Zusammenarbeit mit Jürgen Klopp bei seiner ersten Trainerstation. Klopp hat für ihn eine Menge Ratschläge parat.

Steven Gerrard verdient sich seine ersten Trainermeriten bei dem Klub, bei dem er bereits eine Legende ist. Der 37-Jährige ist beim FC Liverpool seit einem halben Jahr für die U18 zuständig.

In einem Interview mit dem Klub-TV berichtet Gerrard von seinen ersten Schritten und von seiner besonderen Beziehung zu Jürgen Klopp, dem Profi-Coach der Reds.

"Ich habe schon oft zum Telefon gegriffen, eine Nachricht geschrieben oder ihn im Trainingszentrum in Melwood gefragt. Für mich ist das wie Goldstaub - ein absoluter Glücksfall", spricht Gerrard dankbar über die Hilfe und den Ratschlägen, die Klopp ihm zukommen lässt: "Ich habe Spaß an der neuen Rolle und mache eine Menge Fehler. Aber jenseits der Kameras – so hatte mir es Jürgen geraten."

Klopp ist begeistert davon, dass ein Spieler von der Klasse Gerrards auf einem vergleichsweise niedrigen Level seine Karriere startet.  

Klopp lobt den Trainer-Neuling

"Ich versuche einfach zu wachsen und mich an eine völlig andere Rolle zu gewöhnen", verriet Gerrard, der 26 Jahre lang für Liverpool spielte: "Das hat mir am meisten die Augen geöffnet, wie groß der Unterschied als Spieler ist. Jetzt habe ich mehr Respekt für unsere Trainer. Ich dachte, ich wäre der beste Trainer und Manager der Welt. Ich entschuldige mich dafür. Und habe verstanden, was für ein schwerer Job das ist."

Für diese Aussage gab es ein großes Lob von Klopp: "Man muss fleißig und interessiert sein, dann ist es möglich. Und dann ist es auch eine große Hilfe, wenn du ein Weltklasse-Spieler warst."