Der Kopfball von Arsenals Nacho Monreal (l.) wird von Antonio Rüdiger unglücklich ins eigene Tor gelenkt
Der Kopfball von Arsenals Nacho Monreal (l.) wird von Antonio Rüdiger unglücklich ins eigene Tor gelenkt © Getty Images

Arsenal trifft im League-Cup-Finale auf Manchester City. Die Gunners setzten sich gegen Chelsea durch. Antonio Rüdiger erzielt dabei ein unglückliches Eigentor.

Der englische Spitzenklub FC Arsenal ist Manchester City ins Finale des Ligapokals gefolgt. Mit den Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi in der Startelf siegte Arsenal im Halbfinal-Rückspiel mit 2:1 (1:1) gegen Meister FC Chelsea. Im Hinspiel an der Stamford Bridge hatten sich die Londoner Stadtrivalen torlos getrennt.

Der Belgier Eden Hazard (7.) brachte die Gäste früh in Führung. Nur fünf Minuten später glich Arsenal nach einer Ecke von Özil durch ein unglückliches Eigentor von Nationalspieler Antonio Rüdiger aus. Der ehemalige Gladbacher Granit Xhaka (60.) sorgte für den Siegtreffer der Gunners.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Bereits am Dienstag war Manchester City dank eines 3:2-Erfolgs beim Zweitligisten Bristol City in das Finale im Wembley-Stadion eingezogen. Nationalspieler Leroy Sane hatte mit einem Tor und einer Vorlage maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Das Hinspiel hatte die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola mit 2:1 für sich entschieden.

Weiterlesen