Antonio Conte und dem FC Chelsea droht eine Transfer-Sperre
Antonio Conte und dem FC Chelsea droht eine Transfer-Sperre © Getty Images

Der FC Chelsea muss eine Transfer-Sperre befürchten. Die FIFA ermittelt gleich in 25 Fällen gegen die Blues. Ein Transfer im Jahr 2014 wird wohl zum Boomerang.

Dem englischen Spitzenklub FC Chelsea droht eine Transfer-Sperre.

Eine Untersuchung der FIFA wirft den Blues die Verpflichtung von 25 minderjährigen Spieler vor. Die Zahl kann noch aber noch steigen, da der Fall nun bei der Disziplinarkommission liegt. Diese kann als größte Sanktion auch eine Transfersperre aussprechen. Das berichtet der Guardian.

Spanische Top-Klubs wurden bereits gesperrt

Bereits im September kündigte die FIFA Untersuchungen bei Chelseas Transferpolitik an. Die Blues sind der erste englische Klub, dem eine Transfersperre droht.

Zuvor wurden die spanischen Top-Klubs Real Madrid, Atletico Madrid und FC Barcelona mit einer Transfersperre über zwei Transferfenster wegen der Verpflichtung von Minderjährigen bestraft.

(DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Traore-Transfer als Auslöser?

Mutmaßlicher Auslöser für die Ermittlungen gegen Chelsea, laut des Berichts, war der Transfer von Bertrand Traore. Der Mann aus Burkina Faso bekam einen Vertrag am 1. Januar 2014, kurz nach seinem 18. Geburtstag. Doch Bilder zeigen ihn bei einem Freundschaftsspiel gegen Arsenal drei Jahre zuvor.

In den FIFA-Regularien ist festgelegt, dass die Klubs keine Spieler unter 18 aus anderen Ländern verpflichten dürfen. Nur wenn die Eltern aus anderen Gründen in das Land einwandern oder zwischen Heimatort, Grenze und Fußballklub nicht mehr als 50 Kilometer liegen.

Weiterlesen