Leicester City v Liverpool - Premier League
Leicester City v Liverpool - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nur ein Sieg aus acht Spielen in der Premier League bedeuten für Craig Shakespeare das Aus bei Leicester City. Der Meister von 2016 steht auf einem Abstiegsplatz.

Anzeige

Der ehemalige englische Meister Leicester City hat sich von Teammanager Craig Shakespeare getrennt. Dies gab der Klub am Dienstagabend bekannt.

Der Sensationschampion von 2016 reagierte damit auf die sportliche Krise, die den Klub aus den East Midlands in der Premier League auf den drittletzten Platz führte (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Anzeige

"Craig hat große Dienste für Leicester City geleistet. Es ist jetzt aber eine Änderung notwendig", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Aiyawatt Srivaddhanaprabha. Co-Trainer Michael Appleton wird das Team am Samstag im Auswärtsspiel bei Swansea City interimsweise betreuen.

Shakespeare (53) hatte Leicester erst im Februar interimsmäßig von Meistercoach Claudio Ranieri übernommen. Nachdem er das Team in der Vorsaison aus dem Tabellenkeller bis auf Rang zwölf geführt hatte, unterschrieb er im Sommer einen Dreijahresvertrag.

Am Montag war Leicester gegen West Bromwich Albion nicht über ein 1:1 hinausgekommen.