Louis van Gaal ist seit seinem Aus bei Manchester United vereinslos
Louis van Gaal ist seit seinem Aus bei Manchester United vereinslos © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Louis van Gaal beschuldigt Jose Mourinho indirekt, für seine Entlassung bei Manchester United gesorgt zu haben. An seinem Nachfolger stört van Gaal vor allem eine Sache.

Anzeige

Louis van Gaal hat das Aus als Manager von Manchester United offenbar noch immer nicht verarbeitet.

Auf die Frage, ob Nachfolger Jose Mourinho bei seiner Entlassung die Hände im Spiel hatte, antwortete van Gaal laut Mirror:

Anzeige

"Natürlich hatte er das. Wie ich das bereits geahnt hatte, ist die Art und Weise, wie er Trainer von Manchester United wurde, alles andere als elegant abgelaufen. Das resultierte dann in meinem Rauswurf."

"Verliert zu oft die Kontrolle"

Van Gaal hatte sich nach einer enttäuschenden Saison 2015/16 mit dem Gewinn des FA-Cups verabschiedet, anschließend übernahm der schon Monate zuvor heiß gehandelte Mourinho den Job. Mourinho übte im Anschluss immer wieder Kritik an der Mannschaft und der Kaderzusammenstellung.

"Im Prinzip ist er kein schlechter Kerl. Er kann sehr sympathisch sein, so war er auch damals, als er mein Assistent war (beim FC Barcelona, d.Red.). Aber er verliert zu oft die Kontrolle über sich", erklärte van Gaal über "The Special One".

Mourinho lädt van Gaal ein

Beim Gastspiel in Liverpool am Samstag liefen sich Mourinho und van Gaal in den Katakomben des Anfield Stadiums über den Weg. Der aktuelle United-Coach gab sich überaus freundlich, lud van Gaal zu einem Glas Wein ein und nannte ihn laut dem früheren Bayern-Trainer "Mister".

ManUnited ist nach dem 0:0 bei Klopps Reds Zweiter in der Premier League.