Jose Mourinho trainiert seit 2016 Manchester United
Jose Mourinho trainiert seit 2016 Manchester United © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jose Mourinho verrät in einer Fernsehsendung, dass er vor Jahren fast beim FC Barcelona gelandet wäre. Auch seine Zukunft ist ein Thema.

Anzeige

Jose Mourinho stand vor ein paar Jahren kurz davor, den Trainerposten beim FC Barcelona zu übernehmen. 

Warum der Portugiese den Job im Jahr 2008 nicht übernahm und Pep Guardiola Barca-Coach der Katalanen wurde, darüber will er "vielleicht eines Tages die Wahrheit sagen", erklärte Mourinho in einem Interview in der französischen TV-Sendung Telefoot.

Anzeige

"Vielleicht werde ich es eines Tages erzählen"

"Das sind Dinge meiner Karriere, die ich lieber für mich behalten möchte", meinte Mourinho vielsagend: "Vielleicht werde ich es eines Tages erzählen, wenn ich alt, alt, alt bin." Bei Barca war der 54-Jährige von 1996 bis 2000 Co-Trainer, u.a. arbeitete er auch als Assistent von Louis van Gaal, dessen Job er bei Manchester United übernahm.

Nach drei Jahren beim FC Chelsea (2004 bis 2007) heuerte Mourinho 2008 bei Inter Mailand an und gewann mit den Italienern 2010 die Champions League. Von 2010 bis 2013 trainierte Mourinho Barcelonas Erzrivalen Real Madrid. Zu seinen Zukunftsplänen sagte Mourinho: "Ich bin ein Trainer, der immer noch Ambitionen hat und das Verlangen, neue Sachen auszuprobieren."

Nachdem er bereits in Portugal, England, Italien und Spanien gearbeitet hat, wäre Frankreich ein mögliches Ziel und Paris Saint-Germain die erste Adresse. "Es ist etwas Besonderes, etwas Magisches. Sie haben Qualität, das ist fantastisch", schwärmte Mourinho von PSG.