FBL-ENG-HUDDERSFIELD-READING
FBL-ENG-HUDDERSFIELD-READING © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Zukunft von David Wagner liegt weiter in England. Nach dem sensationellen Aufstieg mit Huddersfield bleibt Wagner den Terriers treu.

Anzeige

David Wagner bleibt auch in der kommenden Saison Trainer des Premier-League-Aufsteigers Huddersfield Town.

Das bestätigte Wagners Berater Marc Kosicke SPORT1. Die Fortsetzung der Zusammenarbeit ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Wagner und Klubbesitzer Dean Hoyle.

Anzeige

"Nach den emotionalen letzten Tagen und vertrauensvolle Gesprächen mit dem Klubbesitzer hat sich David Wagner trotz einiger interessanter Anfragen für das Abenteuer Premier League mit Huddersfield entschieden", sagte Kosicke bei SPORT1.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Natürlich gehen meine Gedanken nach all dem, was wir in Huddersfield erreicht haben, zu 100 Prozent in Richtung Premier League", hatte Wagner schon vergangene Woche bei SPORT1 einen Verbleib bei Huddersfield angedeutet.

Der 45 Jahre alte frühere Nachwuchstrainer von Borussia Dortmund führte die Terriers mit einem Sieg im Playoff-Finale gegen den FC Reading (4:3 i.E.) nach 45 Jahren Abstinenz zurück in die höchste englische Spielklasse. Dort trifft Wagner in der kommenden Saison auch auf seinen Kumpel Jürgen Klopp, der seit Oktober 2015 den FC Liverpool trainiert.