FBL-EUR-C1-TOTTENHAM-CSKA
FBL-EUR-C1-TOTTENHAM-CSKA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Hull City findet einen neuen Trainer. Der Absteiger aus der Premier League holt den Russen Leonid Sluzki. Der frühere Nationaltrainer sorgt für ein Novum.

Anzeige

Premiere im englischen Profifußball: Als erster Russe wird Leonid Sluzki Trainer bei einem englischen Verein.

Premier-League-Absteiger Hull City gab am Freitag die Verpflichtung des 46-Jährigen bekannt, der zuletzt bis Dezember 2016 bei ZSKA Moskau tätig war. Sluzki wird Nachfolger des nach dem Abstieg entlassenen Marco Silva.

Anzeige

Sluzki hatte ZSKA in den vergangenen drei Spielzeiten jeweils zum Meistertitel geführt. Bei der EM 2016 war er Trainer der enttäuschenden russischen Nationalmannschaft, die in der Vorrunde als Gruppenletzter ohne Sieg ausgeschieden war. In den vergangenen Monaten hatte sich Sluzki bereits in England aufgehalten, um seine Sprachkenntnisse zu intensivieren.

"Ich weiß, dass dies ein bedeutender Klub mit einer großen Fangemeinde ist. Ich hatte schon nach dem ersten Treffen mit den Besitzern ein gutes Gefühl", sagte Leonid Sluzki.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Sein Ex-Klub ZSKA Moskau twitterte auf dem Klub-Account: "Wir gratulieren Leonid zur Ernennung. Wir wünschen ihm viel Erfolg in England."