FC Liverpool, Burnley, Premier League, Emre Can, Nathaniel Clyne
FC Liverpool, Burnley, Premier League, Emre Can, Nathaniel Clyne © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nationalspieler Emre Can rettet Liverpool mit einem 20-Meter-Hammer gegen Burnley den Sieg. Die Reds rücken damit Tottenham und ManCity auf die Pelle.

Anzeige

Auch dank Nationalspieler Emre Can hat der FC Liverpool in der englischen Premier League die Qualifikation für die Champions League weiter fest im Visier.

Die Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp setzte sich gegen den Aufsteiger FC Burnley mit 2:1 (1:1) durch. (Der Ticker zum Nachlesen)

Anzeige

Cans Siegtreffer im Video:

"Das ist das erste hässliche Spiel, das wir gewonnen haben. Alle Spiele, in denen wir nicht unsere Bestleistung abrufen konnten, haben wir bis heute verloren", so Klopp, der einen über weite Strecken ebenbürtigen Aufsteiger sah.

Can-Schlenzer schlägt ein

Can erzielte mit einem sehenswerten Schlenzer aus knapp 25 Metern Entfernung den umjubelten Siegtreffer (61.).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der Tabelle schlossen die Reds mit nun 55 Punkten aus 28 Spielen als Vierter zu Tottenham Hotspur und Manchester City (beide 56) auf, allerdings hat Liverpool bereits eine Partie mehr absolviert. (Die Tabelle der Premier League)

Deutlich an der Spitze liegt mit 66 Zählern weiter der FC Chelsea, der FC Arsenal ist mit 50 Punkten Fünfter. Diese Klubs hatten wegen der Viertelfinalspiele im FA-Cup in der Liga spielfrei. 

Karius wieder nur auf der Bank

Nach einem frühen Gegentreffer von Ashley Barnes (8.) deutete zunächst wenig auf einen Sieg der Mannschaft von Klopp hin, der in der Startaufstellung neben Can auf die früheren Bundesligaspieler Joel Matip und Ragnar Klavan vertraute, den früheren Mainzer Torwart Loris Karius aber auf der Bank ließ. 

Die Gäste verteidigten geschickt, der Ausgleich durch den Niederländer Georginio Wijnaldum fiel kurz vor der Pause aus dem Nichts (45.+1).

Auch in der zweiten Hälfte blieb Liverpool gegen das schwächste Auswärtsteam der Liga lange einfallslos. Erst der Geistesblitz von Can machte den dritten Heimsieg in Folge perfekt.